Jede Woche stellen wir auf Monetary drei Gewinner und drei Verlierer am Kryptomarkt vor. Welche Coins und Tokens sind diesmal dran? Das sind die aktuellen Kandidaten:

 Winners

1.Hexx

Dieses Raketenhoch lässt sogar Elon Musk erblassen. So erlebte der Hexx (HXX) ein sensationelles Plus von sage und schreibe 397,03 Prozent! Und das in den letzten sieben Tagen.

Der Gedanke hinter dem Coin: Anonymität. So implementiert der Hexxcoin ein Zerocoin-Protokoll, um jeden Coin-Nutzer zu anonymisieren. Der springende Punkt hier: Hexxcoin Nutzer können nicht-anonymisierte Coins in anonyme umtauschen. Um diese anschließend über das Hexxcoin-Netzwerk zu senden. Mal schauen, wer da den Überblick behält.

2.Rupaya

Was sich wie ein Curry-Gericht eines orientalischen Restaurants anhört, hat tatsächlich auch etwas mit dem asiatischen Raum zu tun. Denn Rupaya (RUPX) ist eine POS-Kryptowährung, speziell für den südasiatischen Raum. Und eine erfolgreiche. So stieg der Kurs des Coins um 245,19 Prozent in der letzten Woche an. Von 0,109494 US-Dollar pro Coin auf 0,306910 Dollar.

Anders als Bitcoin (POW-Basis) setzt der Rupaya auf POS. Dabei ist das Proof-of-stake (PoS) eine Art von Algorithmus, mit dem eine Kryptowährung im Blockchain-Netzwerk darauf abzielt, einen verteilten Konsens zu erreichen. Bei POS-basierten Kryptowährungen wird der Ersteller des nächsten Blocks über verschiedene Kombinationen von Zufallsauswahl und Vermögen oder Alter ausgewählt.

3.Blockport

Unser dritter Gewinner heute ist ein Token. Und er braucht sich nicht zu verstecken. Denn der Blockport-Token (BPT) legte einen prozentualen Anstieg von 185,95 Prozent in den letzten sieben Tagen hin. Kann sich sehen lassen. Von 0,292078 US-Dollar auf 0,854623 Dollar. Der Token gehört zu der Blockport-Plattform, einer hybrid-dezentralen Börse mit einem starken Fokus auf Benutzerfreundlichkeit, Social-Trading-Funktionen, und dem Aufbau einer Wissensgemeinschaft.

Der Gedanke dahinter: Der private Schlüssel der Coins verlässt die Wallet des Nutzers nicht. So muss kein Trader sich mehr auf das Wort und die Sicherheitsvorkehrungen seiner Exchange-Plattform verlassen. Eine sehr gute Idee. Allerdings wird die Website erst in sechs Tagen online gestellt.

Losers

1.Influxcoin

Da hat sich jemand wohl eine böse Influxenza eingefangen. Denn der Influxcoin (INFX) verlor in der letzten Woche ganze 65,81 Prozent. So fiel der Coin von 0,878466 US-Dollar pro Coin auf 0,305972 Dollar.

Was genau der Coin macht, geht aus der angegebenen Webseite leider nicht hervor.

2.Bitcoin Lightning

Schon lange ist die Zeit vorbei, in der alles, wo „Bitcoin“ draufstand, automatisch Kursgewinn einbrachte. So auch beim Bitcoin Lightning (BLT). Denn der Coin fiel in der letzten Woche um saftige 62,07 Prozent. Von 7,77 US-Dollar pro Coin auf momentane 2,82.

Der Coin kommt dabei mit reichlich Pathos. So verspricht er: „Transactions at the speed of light“.

Bitcoin in Namen und das Versprechen einer Transaktion in Lichtgeschwindigkeit scheinen zumal auch die einzigen USP‘s des Coins zu sein. Dabei tritt der Bitcoin Lightning aber nicht als Scam-Coin auf. Ein offizieller Fork des Altcoins ist er aber ebenfalls nicht.

3.U.CASH

Der U.CASH (UCASH) ist der Token des U.CASH Netzwerkes. Die Mission des Tokens: „To outbank the world“. Großes Vorhaben des kleinen Kryptoladens aus dem kanadischen Toronto. Und scheint noch nicht aufzugehen. Denn der Token verzeichnete einen Verlust von 53,47 Prozent in den letzten sieben Tagen. So kostete U.CASH vor einer Woche noch 0,163829 US-Dollar. Mittlerweile: 0,069636.

So erklären die Mitarbeiter ihr Business selbst:

P.S.: Weswegen U.CASH drauf steht und SecuraCoin drin ist, wissen wir auch nicht.

Dieser Beitrag ist nicht als Kaufberatung gedacht. Wir haften nicht für Anlageentscheidungen, die Sie anhand dieses Beitrags treffen.

Daten und Grafiken von Coinmarketcap./ FAQ

Bild: © pixabay/HoliHo

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here