Um in der digitalen Welt mit ihren zahlreichen Floskeln und Buzzwords durchzusteigen, haben wir ein neues Wort unter die Lupe genommen. Diesmal: Conversion.

Eine Conversion steht stellvertretend für den Bereich Performance Marketing und bezeichnet ein konkretes Ergebnis, das Marketer mithilfe einer Kampagne erzielen. Die Conversion unterscheidet sich dabei von der bloßen Reichweite, denn, wie in der ursprünglichen Wortbedeutung mitschwingt, konvertiert der Kunde am Ende seiner Costumer Journey und tritt über. Er wird also durch die Marketing-Kampagne “bekehrt” und wird zum Käufer oder auch Newsletter-Empfänger.

Conversion-Typen

Jede Conversion stellt eine konkrete Handlung dar und bezeichnet unterschiedliche Typen, die sich auch hinsichtlich ihrer Zielsetzung voneinander unterscheiden:

  • Kauf eines Produktes zur Umsatzsteigerung
  • Anmeldung für den Newsletter zur Leadgenerierung
  • Ausfüllen eines Kontaktformulars zur Leadgenerierung
  • Teilnahme an einer Umfrage zur Leadgenerierung/ Produktverbesserung
  • Download eines Dokuments zur Dokumentation des Nutzerverhaltens

Um den Erfolg einer Kampagne messen zu können, wird die so genannte Conversion-Rate als eine der wichtigsten Performance-Indikatoren (KPIs) herangezogen:

Conversion-Rate

Titelbild: ©WunderBild / fotolia.com

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here