Top-Thema

Allianz fordert Fahrassistenten: Wird die Versicherung billiger?

Alle Neuwagen sollen serienmäßig mit einem intelligenten Park- und Rangierassistenten ausgerüstet werden. Das forderte Joachim Müller, der Vorstand der Allianz, beim 6. Allianz Autotag. Die Argumentation: Eine solche Maßnahme würde mehrere Milliarden Euro einsparen. Der Versicherungsbote berichtet.

Finanzwirtschaft kurz & knapp

Blackrock: Die Robos bleiben

In Zukunft will der Vermögensverwalter in den digitalen Vertriebskanälen mehr Präsenz zeigen. Das ist das Ziel von Dirk Schmitz, dem Deutschlandchef Blackrocks. Zudem rät er allen Banken, sich mit digitalen Vertriebsplattformen auseinanderzusetzen. Fondsprofessionell fasst zusammen.

Betrugs-Start-Up? SEC knöpft sich Gastauer vor

Die US-amerikanische Börsenaufsicht klagt Michael Gastauer an, den Gründer der digitalen Bank WB21. Weiterhin erließ sie eine Vermögenssperre, nicht nur gegen Gastauer, sondern auch gegen Roger Knox, dessen britischen Geschäftspartner. Laut der Gründerszene lasten ihm zusätzlich diverse Verfahren wegen Betrugs an, in der Schweiz wurde er bereits einmal verurteilt.

Versicherungswirtschaft kurz & knapp

Versicherungsbetrug: Zu einfach?

Jeder elfte Versicherungsnehmer hat bereits einmal seine Versicherung betrogen. Zu diesem Schluss kommt die Studie “Versicherungen – Schadensfälle und Falschangaben” der Creditreform Boniversum GmbH. Erstaunlich: 68 Prozent der Befragten finden, dass der Betrug einer Hausrat- oder Privathaftpflichtversicherung einfach sei. Versicherungswirtschaft Heute weiß mehr.

Big Data: Helfer für die Versicherungsbranche?

Wie beeinflusst Big Data die Arbeit von Aktuaren und die Assekuranz allgemein? Welche Vor- und Nachteile kommen auf die Betroffenen zu und wie ist damit umzugehen? Diesen Fragen stellt sich Rainer Fürhaupter, Vorstandsmitglied der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV), im Interview mit der AssCompact.

Noch zum Mitnehmen

Xiongmai: Tag der offenen Kamera

Angeblich weisen 1,3 Millionen Kameras von verschiedenen Herstellern gravierende Mängel auf. Eine Gemeinsamkeit: In ihnen ist Technik der Firma Xiongmai verbaut, die über unzureichende Sicherheitsvorkehrungen verfügt. Heise zufolge können die betroffenen Geräte leicht über eine Cloud geknackt und manipuliert werden.

Titelbild: © Voidbias / pixabay.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here