Was steht heute auf dem Menü? Facebook wildert im Garten von Linkedin, der Faktenkontor untersucht das Gehalt von PR-Fachkräften und Jack Dorsey plant einen Editier-Button.

Facebook: Wozu sich mit dem Hegen von Freundschaften und dem Teilen von Katzenvideos begnügen? Das soziale Netzwerk richtet den Blick auf eine neue Zielgruppe. Nachdem Facebook früher im Jahr bereits direkte Bewerbungen auf Stellenanzeigen ermöglicht hat, wendet es sich nun der Online-Weiterbildung zu. Die neue Bildungsplattform soll “Learn with Facebook” heißen und bietet Marketing-Fachkräften kostenlose Online-Kurse.

Twitter: Wer die Tweets von Politikern dies- und jenseits des Pazifiks verfolgt, findet manchmal einen witzigen Fehler. Ein Paradebeispiel dafür ist die “Press Covfefe” von Donald Trump. Mit einem Editier-Button wäre dieser Fehler schon nach kurzer Zeit ausradiert worden – das sieht auch Jack Dorsey, CEO von Twitter, ein und denkt derzeit ernsthaft über eine solche Funktion nach. Notwendig oder soll Twitter bleiben, wie es ist?

PR: Sind Pressesprecher unzufrieden mit ihrem Gehalt? Oder verdienen sie mehr als gedacht? Das wollten news aktuell und der Faktenkontor herausfinden und befragten 1.000 PR-Fach- und Führungskräfte in ganz Deutschland. Tatsächlich wünscht sich einer aus drei PR-Profis mehr Geld, 68 Prozent sind dagegen voll zufrieden.

Titelbild: © FomaA / Fotolia.com

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here