Top-Thema

Wer wird Video-King? Facebook greift YouTube an

Auf der einen Seite Susan Wojcickis YouTube, auf der anderen Mark Zuckerbergs Facebook: Es kann nur einen König des Videomarkts geben. Mit Facebook Watch und Instagram TV, zwei noch recht neuen Videodiensten, will Facebook Marktanteile gewinnen. Der Vorteil: Beide Funktionen laufen im “Hintergrund”, also auf ihren respektiven Plattformen. So müssen User keinen neuen Kanal ansteuern und können sich einfach nebenher berieseln lassen. t3n weiß, wie Marketer die neuen Dienste nutzen können.

Social Media

WhatsApp: Angucken oder anfassen?

In Zukunft können iPhone-User ihre WhatsApp-Nachrichten mit Face- und Touch-Scanner vor fremdem Zugriff schützen. Die biometrische Authentifizierung sperrt dabei nicht nur einzelne Chats, sondern die ganze App. Ab dem iPhone S5 können User die Touch-ID verwenden, während die Face-ID ab dem iPhone X verfügbar ist. Die Internetworld hat den ganzen Bericht.

Endlich kein Spam mehr!

Die “Follow4Follow”-Methode galt lange Zeit als ein effektives (wenn auch für User nerviges) Werkzeug zum massiven Ausbau der eigenen Follower auf Social Media, zum Beispiel Instagram oder Twitter. Nun aber hat Twitter genug davon: Die Plattform hat mit Managefilter, Crowdfire und StatusBrew drei Unternehmen gesperrt, die das massenhafte Folgen und Entfolgen ermöglichen. Der Anfang vom Ende von Follow4Follow? Mashable berichtet.

Gründer

Vertical Video: Weg von 16:9?

Nein, das ist nicht der Super Bowl-Endstand von heute Morgen, sondern das traditionelle Videoformat, das zum Beispiel auf Fernsehern oder YouTube zu finden ist. Heutzutage werden allerdings Hochformate immer beliebter – also die, bei denen User ihre Smartphones nicht mehr so viel drehen müssen. Wie sich erfolgreich vertikal filmen lässt, weiß Horizont Online.

Startup-Finanzierung like a Bosch

Die Bosch-Tochter BSH Hausgeräte startet heute eine Startup-Schmiede. Dabei liegt der Fokus auf innovativen Ideen rund um das vernetzte Haus. Laut t3n investiert Bosch pro Jahr 1,2 Millionen Dollar in Neugründungen. Mit dabei: Rocky Robots aus Südkorea, ein Unternehmen, das einen KI-Life-Coach entwickelt, oder Ckbk, eine Art Spotify für Kochrezepte.

Noch zum Mitnehmen

Loch ist Loch: Lidl erntet Shitstorm im Web

Eigentlich wollte Lidl ja nur darauf aufmerksam machen, dass Donuts und Bagels ja beide gut schmecken, egal ob der Kunde Süßes oder Salziges bevorzugt. Der Spruch “Loch ist Loch” kam in der Internet-Community jedoch nicht gut an. Es hagelte zwar Lob, aber auch viele Beschwerden – darum nahm Lidl den Post wieder aus dem Netz. W&V liefert die Details.

Titelbild: © StockSnap / pixabay.com

1 KOMMENTAR

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here