Bargeldlieferung nach Haus – diesen Service bieten bayerische Sparkassen ihren Kunden an. Für die Fahrt zur nächsten Filiale erhalten Kunden einiger Sparkassen bereits kostenfreie Bustickets.

Sparkassenpräsident Ulrich Netzer gab unlängst die Schließung von bis zu 220 der insgesamt 2200 bayerischen Filialen bekannt, da eine wachsende Zahl der Kunden ihre Geldgeschäfte lieber online erledigt. Ein weiterer Grund ist die erschwerte Ertragsklage, die durch den Nullzins eingetreten ist. Geldinstitute versuchen neben höheren Gebühren auch durch interne Einsparungsmaßnahmen die eigenen Ausgaben so gering wie möglich zu halten. Selbstbedienungsgeräte sollen zumindest in den meisten der betroffenen Orte erhalten bleiben.

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here