In unserem Alltag sind wir umgeben von Markenprodukten. Einige erscheinen uns hip, andere irgendwie nicht. Das liegt vor allem am Image. Und an dem wird dauerhaft gearbeitet – im “Brand Marketing”. Doch die Marke muss nicht nur gut dastehen. Sie muss auch wirtschaftlich überzeugen. Welche Marken sind nun weltweit die erfolgreichsten? Und wo stehen dabei die deutschen Konzerne? Der jährlich von der Markenberatung Interbrands durchgeführte Report zu den „Best Global Brands“ bringt Licht ins Dunkel.

 

Was die Marke braucht: Finanzen, Erfolg und Stärke

Die anerkannte Analyse von Interbrand beurteilt das Zutun der Marken zum jeweiligen Konzernwachstum. Der Bericht basiert nach Angaben des Unternehmens auf drei wesentlichen Grundaspekten: Die finanzielle Analyse beinhaltet den geschäftlichen Erfolg der vom Unternehmen angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Zudem wird die Rolle der Marke im Kaufentscheidungsprozess berücksichtigt. Zuletzt wird noch die Stärke der Marke beurteilt, was die Sicherung von zukünftigen Erträgen betrifft.

 

Und die Ergebnisse?

Die neue Analyse der Markenberatung Interbrands zeigt, vor allem amerikanischen Marken sind weiterhin die wertvollsten. Hier zeigen wir Ihnen die Top 10 der weltweit wertvollsten Marken:

10IBM

Mit einem Wert von 47 Millarden Euro belegt das amerikanische IT- und Beratungsunternehmen den zehnten Platz im Markenrankin

9Mercedes-Benz

Insgesamt 48 Miliarden Euro Markenwert kann der deutsche Autobauer aufbieten. Damit bleibt der Konzern die einzigst deutsche Marke unter den zehn Besten.

8Facebook

Knapp 48 Prozent konnte das Unternehmen zulegen und ist damit der Konzern mit dem stärksten Zuwachs. Mit einem Markenwert von 48 Milliarden Euro erreicht das soziale Netzwerk den achten Platz.

7Toyota

50 Milliarden Euro reichen dem japanischen Autobauer gerade so für den siebten Platz. Mit einem Minus von 6 Prozent verliert er jedoch etwas zum Vorjahr.

6Samsung

Nur kurz nach Toyota mit 56 Milliarden Euro steht der Technologiekonzern Samsung. Knapp 9 Prozent wuchs das Unternehmen gegenber dem Vorjahr.

5Amazon

Mal nicht Spitzenreiter, aber dennoch oben dabei: Amazon. Mit einem Markenwert von 65 Milliarden Euro konnte der weltweit größte Onlinehändler nur Platz fünf belegen.

4Coca-Cola

70 Millarden Euro Markenwert kann das Unternehmen rund um das Erfrischungsgetränk einnehmen. Damit ist die Coca-Cola das weltweit bekannteste Getränk.

3Microsoft

Der internationale Software- und Hardwarehersteller Microsoft belegt mit einem Markenwert von 50 Milliarden Euro den dritten Platz. Damit legt die Marke gegenüber dem Vorjahr um knap 10 Prozent zu.

2Google

Auf dem Silbertreppchen steht Google. Mit gewalltigen 142 Milliarden Euro Markenwert und einem Wachstum von sechs Prozent kann der Internetriese jedoch nur den zweiten Platz belegen.

1Apple

Apple ist nicht zu schlagen! Mit einem Markenwert von 184 Milliarden Euro und einem dreiprozenitigen Wachstum konnte sich das amerikanische Technologieunternehmen erneut den ersten Platz sichern.

 

Deutschland, deine Marken!

Auch deutsche Marken werden zunehmend erfolgreicher. Der Sportartikelanbieter Adidas kann ein Wachstum von bis zu 17 Prozent verbuchen und verbessert seine Markenposition von Platz 60 auf 55. Das zweithöchste Wachstum verzeichnet der Autohersteller Mercedes-Benz mit 10 Prozent. Damit bleibt sie auf dem neunten Platz die wertvollste deutsche Marke. Auch der Versicherer Allianz sowie der Technikkonzern Siemens legen um jeweils sechs Prozent zu. BMW und Deutsche Post dagegen stagnieren.

 

Die Neuen unter den Besten

Zu den absoluten Neueinsteigern der insgesamt 100 gelisteten Vorzeigemarken gehört das Streamingportal „Netflix“ (Platz 78). Auch Ferrari hat sich wieder einen Rang unter den Besten gesichert (Platz 88). Nach jahrelanger Pause kann sich der Autohersteller über einen Widereinstieg freuen. Das höchste Wachstum verzeichnet jedoch das soziale Netzwerk Facebook. Trotz all der negativen Schlagzeilen um Fake News & Co. hat es das Unternehmen geschafft seinen Markenwert um 48 Prozent zu steigern. Damit landet die Plattform von Mark Zuckerberg sogar unter den Top 10. Das zweitstärkste Wachstum kann übrigens Amazon mit Plus 29 Prozent einfahren. Insgesamt wächst aller Marken gegenüber dem Vorjahr um 4,2 Prozent auf rund 1,87 Billionen Dollar. Ein Rekordwert!

 

Dein Geld kann mehr

Auffällig ist, dass mehr als die Hälfte der 100 gelisteten Markenkonzerne aus vier Bereichen stammen: Automobil (16 Unternehmen), Technologie (15 Unternehmen), Finanzdienstleistungen (12 Unternehmen) und Konsumgüter (9 Unternehmen). Diese Aktien bringen relativ sicher Dividende. Etablierte Marken, die das Potenzial zur Steigerung haben, sind auch am Aktienmarkt meist erfolgreich, die Einsteigerpreise sind allerdings oft recht hoch. Die „Best Global Brands“-Analyse zeigt: Mit rund 19 Prozent ist der Einzelhandelssektor derjenige mit dem größten Wachstum.

Titelbild: ©robert/Fotolia

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here