Top-Thema

Hedgefonds Bridgewater: Milliardenwette gegen Dax-Konzerne

Bridgewater ist mit einem verwalteten Gesamtvermögen von 160 Milliarden US-Dollar der größte Hedgefonds der Welt. Was ist davon zu halten, wenn ausgerechnet der von Ray Dalio gemanagte Finanzgigant insgesamt 6 Milliarden Euro auf Kursverluste von 13 Dax-Konzernen, darunter die Allianz, Siemens und die Deutsche Bank, setzt? Mehr dazu im Versicherungsboten.

Finanzwirtschaft kurz & knapp

Aktien: Cisco mit erstem Gewinn seit über einem Jahr

Grund zur Freude in Kalifornien: die Netzwerk-Spezialisten von Cisco verzeichneten das erste Mal seit anderthalb Jahren wieder Gewinn. Auch Aktionäre dürfen jubeln, denn ein Großteil der Summe soll ausgeschüttet werden, wie das Unternehmen mitteilte. Nach heftigen Verlusten durch die US-Steuerreform im letzten Quartal, befindet sich Cisco jetzt wieder auf dem Weg der Genesung, so finanzen.net.

US-Politik: Goldman Sachs CEO kritisiert Trumps Pläne

Mehrere Ökonomen äußerten sich zuletzt verstärkt kritisch über die Haushaltspläne von US-Präsident Donald Trump. Unter ihnen auch der Vorstandsvorsitzende von der Investmentbank Goldman Sachs, Lloyd Blankfein. Im Interview mit Bloomberg sagte er: „Ich denke, es ist sehr gewagt, mehr brennbare Flüssigkeit in ein Feuer zu schütten, das bereits brennt,“ berichtete die FAZ. Weitere konjunkturelle Anreize habe die US-Wirtschaft zur Zeit nicht nötig.

Versicherungswirtschaft kurz & knapp

Zukunftssorgen: 40 Prozent der Deutschen haben Angst vor Altersarmut

Beunruhigende Zahlen im neuen Ergo Risiko-Report: 40 Prozent aller Befragten Deutschen sorgen sich vor Altersarmut. Gleichzeitig sorgen 42 Prozent aber kaum vor. Interessant: jeder Vierte befürwortet die Einführung einer privaten Altersvorsorgepflicht. Mehr Einzelheiten zu der Studie hat das VersicherungsJournal.

IDD: Weiteres Hin und Her in Brüssel

Die Verschiebung der IDD auf europäischer Ebene wird immer wahrscheinlicher, das legt ein Bericht von DASINVESTMENT nahe. Das Vorhaben wird jetzt auch vom Europäischen Rat, also dem Gremium der Staats- und Regierungschefs unterstützt. Afw-Vorstand Norman Wirth nennt das, “was die europäische Bürokratie einer ganzen Branche an Hickhack zumutet” im Interview “unfassbar”. An dem deutschen IDD Starttermin 23. Februar ändert sich hingegen nichts.

Was vom Tage übrig blieb

PayPal: Abgemahnt wegen zu langer AGBs

Der Bezahldienst PayPal muss erneut einen Rückschlag einstecken. Wie SPIEGEL ONLINE berichtet, mahnten Verbraucherschützer das Unternehmen wegen seiner zu langen AGBs ab. Das Unternehmen verstoße gegen den “gesetzlich vorgeschriebenen Grundsatz der Transparenz und benachteiligt die Verbraucher” erklärte die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Ausgedruckt füllten die PayPal AGBs demnach 80 Seiten.

Titelbild: ©Nejron Photo/ fotolia.com

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here