In der Sitzung vom 17.06.2016 stimmte der Bundesrat der größten Rentenerhöhung seit 23 Jahren zu. Damit steigen die Renten ab 01.07.2016 in den neuen Bundesländern um 5,9 Prozent, in den alten um 4,25 Prozent an. Die Renten in Ostdeutschland steigen damit auf 94,1 Prozent des Westniveaus an.

Grundlage für die Anpassung ist die positive Lohnentwicklung in Deutschland. Diese gehe auf gute Tarifabschlüsse und die Einführung des Mindestlohns zurück, sagt Erwin Sellering, Ministerpräsident von Mecklenburg Vorpommern.

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here