Top-Thema

Inkognito überall: Neues Chrome-Update

Wer beim Browsen im Internet nicht will, dass seine persönlichen Daten überall gespeichert werden, greift zum Inkognito-Modus. Jedoch gibt es Websites, die verhindern, dass ein User sie nutzen kann, solange er seine Identität per Inkognito verbirgt. Nun aber will Chrome diese “Schranke” durch ein neues Update nutzlos machen. t3n fasst zusammen.

Social Media

Kommt die Digitalsteuer?

Müssen Großkonzerne, die ihr Geld mit Werbung verdienen, in Zukunft 15 Prozent Steuern auf Werbebanner zahlen? Das jedenfalls scheint bei bayerischen Finanzämtern ein Wunsch zu sein. Dabei soll diese Steuer jedoch zunächst an den Werbetreibenden hängen bleiben, die den Betrag schließlich von Google und Co. eintreiben müssten. Laut der Internetworld ist eine neue Auslegung des Einkommenssteuergesetzes der Grund für die Forderung.

Vorwarnung bei YouTube

Wer bei YouTube Videos hochlädt, wird den berüchtigten Copyright Strike kennen: Das interne System der Plattform, das bei drei Verstößen den Kanal terminiert. Erst vor Kurzem wurden YouTubes Algorithmen jedoch zunehmend durch ihre Fehlerhaftigkeit auffällig. Das will YouTube verhindern und aktualisiert das System: Von nun an werden die kreativen Köpfe vorgewarnt, wenn der Content nicht mit YouTubes Regeln konform ist. Marketingland weiß mehr.

https://www.youtube.com/watch?&v=zgoF7HpB55g
YouTube erklärt das neue Strike System.

Gründer

Delinski: Keine Kunden = Rabatt

Es gibt Zeiten, da sind Restaurants nur schwach besucht. Beispielsweise vormittags oder kurz vor Arbeitsschluss. Ein Startup aus Österreich nutzt das aus und stellt Restaurants eine Plattform zur Verfügung, um leere Tische mit Rabatt anzubieten. Delinksi, so der Name des Unternehmens, will der Gründerszene zufolge nun auch in Deutschland durchstarten.

Chinesische Übernahme

Angeblich steht eine Übernahme des Modehändlers Tom Tailor durch Fosun, einen chinesischen Großaktionär, im Raum. In der Vergangenheit hatte Fosun bereits etwa 35 Prozent der Tom Tailor-Aktienanteile gekauft. Internetworld zufolge steckt Tom Tailor derzeit in Schwierigkeiten, weil der Konzern die Digitalisierung verschlafen hatte.

Noch zum Mitnehmen

Das Datenschutzproblem der Telekom

Eine Kundin der Telekom wollte eigentlich nur die von ihr gesammelten Daten vom Mobiltelefon auf einen USB-Stick übertragen lassen. Beim Öffnen der Dateien, fand sie jedoch nicht nur ihre Daten, sondern die von sieben weiteren Kunden. Darunter Passwörter, Urlaubsfotos und Anrufprotokolle. Der betroffene Telekom Shop muss mit einer Abmahnung und einem Bußgeld rechnen, berichtet t3n.

TItelbild: © lenalindell20 / pixabay.com

1 KOMMENTAR

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here