Statisten machen sich im Hintergrund bereit. Kostüme werden gerichtet. Scheinwerfer kalibriert. Hauptdarsteller stimmen sich auf die beste Aufnahme ihrer Karriere ein. „Ton?“, „Ton läuft!“. „Kamera?“, „Kamera läuft!“. „Und bitte“ („Action“ schreien nur die Ammis). Und Boom. Die Magie beginnt, der Scheinwerfer streift beim Sturz auf die Bühne den Hauptdarsteller. Unfall. Blut fließt, funken sprühen, Knochen sind gebrochen. Er schreit. Was tun?

Tommy will’s anders

Body-Double und Stuntleute decken später auf und lassen unsere Vorstellungen von Rambo, Conan dem Barbaren oder James Bond als vollkommenen Mann platzen. Dann gibt es Prominente, die wirklich alles selber machen. Wie Tom Cruise. Er ist bekannt dafür, dass er seine halsbrecherischen Stunts selbst durchführt. So auch in „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“, als er in seiner Rolle als Ethan Hunt an der Außenfassade des Wolkenkratzers Burj Khalifa in Dubai hing. Spektakuläre Szene.

Was nicht passt, wird passend gemacht

Doch der Weg dahin war lang, nicht nur, weil es das höchste Gebäude der Welt ist. Denn die Versicherungsgesellschaft des Films wollte Cruise den Stunt verbieten. Zu gefährlich.
Doch nicht mit Tommy! Und so feuerte er die Gesellschaft kurzerhand, um seinen Willen durchzusetzen, wie die Produzenten David Ellison und Dana Goldberg gegenüber Collider verrieten. Schließlich ließ sich eine andere Firma finden, die bereit war, den Film auch trotz riskantem Körpereinsatz zu versichern.

Damals gut gegangen, diesmal nicht…

Auch in der Fortsetzung, dem sechsten Teil von Mission Impossible, ließ es sich Cruise nicht nehmen, alle Sprünge, Verfolgungsjagden und Kampfszenen selbst zu machen. Möglicherweise bereut er es. Denn einer seiner Stunts ging schief und der Unfall wurde auch noch gefilmt Jemand veröffentlichte das Video sogleich auf YouTube. Es zeigt, wie Tom Cruise Anlauf über ein breites Gerüst nimmt, springt und das Dach des gegenüberliegenden Hauses verfehlt. Der Schauspieler prallt schmerzhaft gegen die Hauswand und bricht sich den Knöchel.

Der Cast trägt die Rolle, wer trägt den Film?

In Deutschland gibt es viele Versicherungen für den einzelnen Schauspieler. Doch welche Möglichkeiten hat die Produktionsfirma, sollte es zu ausfällen oder einem Unfall kommen. Wie es dem ZDF bei einem Dreh in Vietnam erging. Hitze und Dauerregen machten es unmöglich das teure Kameraequipment zu benutzte. Dazu erlitt die Hauptdarstellerin einen Hitzeschlag und musste in eine Klinik gebracht werden.

Sogenannte Filmversicherungen kennen die Gefahrenquellen eines Drehs. Und passen ihr Angebot dementsprechend an. Schwerpunkt dabei ist immer der Schutz:

  • vor Produktionsausfallkosten
  • von Bild-, Ton- und Datenträgern
  • vor ersatzpflichtigen Schäden Dritter

Vor allem für Film- und Fernsehproduzenten sowie Werbeagenturen und Sender

Künstlerische Kuriositäten

Es ist nicht leicht ein Künstlerleben zu führen. Schon gar nicht eines zu versichern. Streitereien, Anschuldigungen, Klagen und Vorwürfe sind an der Tagesordnung. So auch kürzlich mit Kayne West. Der US-Rapper fordert nach dem Abbruch seiner Tour rund zehn Millionen US-Dollar von der Versicherung. Diese weigert sich demnach bis heute, für den Tourabbruch zu zahlen. Hintergrund: Die Versicherung vermutet, dass der Konsum von Marihuana zu dem Abbruch geführt habe und wolle deshalb die Summe nicht auszahlen.

Der stille Osten

Mit Jackie Chan will wohl keine westliche Versicherung mehr haben. Schädelbruch, gebrochenes Fußgelenk, dazu diverse Schnittwunden und andere Verletzungen der Nase, Wangen, Zähne, Kehle, Schultern, Brust, Knie, Beine, Ohren, des Rückens und Beckens. Kurzerhand beschloss der Schauspieler, seine Stunt-Leute und sich selbst aus eigener Tasche abzusichern.

Der cholerische Westen

Versicherungen helfen Schaden zu ersetzten. Schaden zu kompensieren oder Verträge klar gestalten zu können. Laut einem Interview mit Regisseur Werner Herzog half gegen Klaus Kinski leider keine Versicherung.

Bild: (c) dpa/picture alliance

 

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here