Top-Thema

Sewing reißt das Ruder herum: Deutsche Bank trotzdem am Ende?

Christian Sewing stutzt das Investmentbanking der Deutschen Bank. Ob die Notfallmaßnahmen noch helfen, ist derzeit ungewiss. Von der letzten großen Krise hat die Bank sich nie wirklich erholt. Im ersten Quartal brach der Umsatz um 80 Prozent ein und die Aktie steht bei 11,38 Euro. N-TV hat die Details.

Finanzwirtschaft kurz & knapp

PayPal-Aktie: Ausbruch nach eBay-Dämpfer

Bereits vor einigen Monaten wurde bekannt, dass eBay die Partnerschaft mit PayPal bis 2023 kündigen wolle. Daraufhin rutschte die PayPal-Aktie ab. Nun zeigte der Konzern neue Zahlen und überrascht damit. Die Online-Geschäfte boomen, PayPal verzeichnete im ersten Quartal Umsätze von 3,7 Milliarden Dollar – ein Plus von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Aktionär berichtet.

Trotz Datenskandal gigantisch: Facebook wächst weiter

Der Datenskandal schlägt nach wie vor hohe Wellen. Jetzt aber legte Facebook die Zahlen zum neuen Quartal vor und beweist, dass der „Skandal“ die enormen Gewinne nicht beeinträchtigt hat. Der Gewinn stieg laut Wallstreet Online auf fünf Milliarden US-Dollar, das bedeutet ein Plus von 63 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2017.

Versicherungswirtschaft kurz & knapp

Allianz übernimmt Hermes

Der Kauf stand bereits Ende vergangenen Jahres fest. Ab heute soll der zwangsweise Ausschluss von Minderheitsaktionären durchgeführt werden. Insgesamt hatte die Allianz 1,85 Milliarden Euro für die Übernahme bezahlt. Provision Online hat die Details.

Mit beiden sieht man besser – Axa und Mister Spex

Einem Bericht der AssCompact zufolge kooperieren die Axa und Mister Spex miteinander. Kunden, die bei der Axa versichert sind, erhalten 15 Prozent Rabatt auf das Mister Spex-Sortiment. Das Angebot gilt nicht nur für Vollversicherte, sondern für alle Kunden der Axa.

Was vom Tage übrig blieb

Pinkfarbene Schokolade: Nestlé schlägt zurück

Im Disput Nestlé gegen Edeka fährt der Lebensmittelhersteller schwere Geschütze auf. Nach dem Boykott von Edekas Seite aus sind Nestlés Gewinne vorerst eingebrochen, dafür aber bevorzugt der Konzern unter der Leitung von Beatrice Guillaume-Grabisch andere Händler mit innovativen Produkten wie einem rosafarbenen Schokoriegel. Die Welt berichtet.

Titelbild: ©studiostoks / Fotolia.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here