Top-Thema

Deutsche Bank steigt ein: Konkurrenz für Versicherungsmakler

ProContra zufolge hat die Deutsche Bank eine Kooperation mit dem InsurTech Friendsurance angekündigt. Ab Mitte 2018 soll Kunden im Online-Portal der Deutschen Bank ein sogenannter VersicherungsManager zur Verfügung stehen. „Ich rechne damit, dass sich dadurch Gebühren im zweistelligen Millionenbereich lassen“, sagte Markus Pertlwieser, Digitalchef für das Privatkundengeschäft der Bank.

Finanzwirtschaft kurz & knapp

Active-Index-Portfolios: Die Antwort auf Mifid II?

Nach wie vor stellt das Mifid-II-Gesetz eine Herausforderung für die Entscheider der Finanzbranche dar. AIPs sollen Abhilfe schaffen. Für Anleger seien die neuen Portfolios das perfekte Mittel, um flexibel zwischen Märkten zu wechseln, berichtet Das Investment.

Bitcoin erneut im Sinkflug: Ist China schuld?

Das scheint jedenfalls die Prognose von Timo Emden, Deutschlandchef des Onlinebrokers DailyFX, zu sein. „Zu sehr lasten aktuell Negativschlagzeilen auf der gesamten Cyberwährungswelt“, sagte er im Handelsblatt. Am Dienstag hatten sämtliche Kryptowährungen starke Einbrüche zu verzeichnen. Viele Anleger sind verunsichert.

Versicherungswirtschaft kurz & knapp

Cyber-Policen: Manager sagen ja, Verbraucher sagen nein

Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Umfrage des Digitalverbands Bitkom. Das Ergebnis: 52 Prozent der Befragten gaben an, sich nicht gegen Cyberkriminalität versichern zu wollen. Für den Referenten für IT-Sicherheit von Bitkom, Nabil Alsabah, ist dies unverständlich. „Gerade im privaten Umfeld ist ein konkreter finanzieller Schaden häufig schwer zu beziffern“, zitiert Versicherungswirtschaft Heute. Ganz anders sieht es bei der Allianz-Umfrage zu den drei größten Sorgen aller Manager, Vermittler und Risikoexperten aus. Dort befindet sich der Angriff durch Hacker auf Platz eins – genau wie im Vorjahr auch schon. Cash.Online hat die Details.

Neues Vertriebsrundschreiben: Bafin legt nach

Im neuen Rundschreiben berücksichtigt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Umsetzung der IDD-Richtlinien. Die von der Bafin mit diesem Rundschreiben angestrebten Ziele sind eine einheitliche Auslegung der Gesetzesänderungen und eine regelmäßige Fortbildung der Vermittler. Laut dem Versicherungsjournal sind bis zum 21. Februar 2018 schriftliche Stellungnahmen möglich.

Was vom Tage übrig blieb

Energydrink statt Limo: Monster im Aufstieg

Während Giganten wie Coca Cola am immer weiter abnehmenden Interesse für zuckerhaltige Getränke zu leiden haben, geht es der Branche für Energydrinks so gut wie noch nie. Dabei ist es Monster laut Monetary sogar gelungen, Red Bull zu überholen. Innerhalb der letzten 20 Jahre ist die Monster-Aktie um 168.000 Prozent gewachsen – und wenn man den Experten von Grand View Research Glauben schenkt, ist damit noch lange nicht Schluss. Der Aktionär berichtet.

Bild: © kieferpix / Fotolia

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here