Der Anteil der Mittelschicht an der deutschen Gesamtbevölkerung nimmt ab. Zu diesem Ergebnis kam das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einer Studie. Von 1983 bis 2013 ist dieser Anteil von 62 Prozent auf 54 Prozent gesunken. Für DIW-Präsident Fratzscher ist diese Entwicklung mit der in den USA vergleichbar. Die Anteile der unteren sowie der oberen Einkommensschicht haben sich im genannten Zeitraum jeweils um vier Prozent vergrößert. Darüber hinaus hat sich auch der Anteil der Mittelschicht am Gesamteinkommen der Bevölkerung deutlich verkleinert. Dieser ist im Untersuchungszeitraum von 69 Prozent im Jahr 1983 auf 54 Prozent im Jahr 2013 gesunken. Eine solche Entwicklung schade der deutschen Wirtschaft, so Fratzscher. Als einen Grund führt er die geringe Neigung der Spitzenverdiener zu Konsum an.

 

 

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here