“Die Rente ist sicher.” Die Worte des ehemaligen Sozialministers Norbert Blüm klingen aus heutiger Sicht wie blanker Hohn, hält man sich das stetig sinkende Rentenniveau vor Augen. Im Jahr 2000 lag es für Neurentner noch bei 53 Prozent. Gegenwärtig sind es laut tagesschau.de sogar schon weniger als 48 Prozent. Gemäß den Berechnungen des WDR droht jedem zweiten Bundesbürger im Jahr 2030 die Altersarmut.

Medienberichten zufolge plant die Bundesregierung bis 2020 ihre Ausgaben für die Grundversorgung um 35 Prozent zu erhöhen. Für 2016 sind im Staatshaushalt bereits 6,5 Milliarden Euro dafür vorgesehen, weitere vier Jahr später sollen es schon 8,81 Milliarden Euro sein.

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here