2016! Ein Katastrophenjahr! Flüsse traten über die Ufer, kleine Bäche schwollen zu reißenden Strömen an und rissen alles mit sich. Elvira und Friederike waren mit 800 Millionen Euro Schaden die bislang teuersten Starkregen-Ereignisse in Deutschland. Im Regen stehen lassen – diese Redensart erhielt eine besondere Bedeutung. Nie zuvor hatte Starkregen so große Schäden angerichtet wie in dem Jahr. Das Perfide dabei: Überschwemmungen gab es auch in solchen Regionen, wo sonst überhaupt kein Hochwasser auftritt. Viele Menschen waren nicht versichert und blieben auf dem Schaden sitzen.

11 Millionen unzureichend versichert

Nach Einschätzungen der Rückversicherer nehmen Unwetterkatastrophen in Deutschland zu. So ist auch 2017 mit Wetterereignissen zu rechnen, die zu erheblichen Schäden an Wohn- und Firmengebäuden führen können. Besonders Stürme, Überschwemmungen und Starkregen haben in den letzten Jahren hohe Kosten verursacht. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer rät daher jedem Hausbesitzer, seinen Versicherungsschutz genau zu prüfen.

11 Millionen der 17,5 Millionen Häuser in Deutschland sind nicht gegen Überschwemmungen durch Starkregen oder Hochwasser versichert. Die normale Wohngebäude-Versicherung reicht da nicht aus und eine Elementarschaden-Versicherung muss extra abgeschlossen werden. Viele Hausbesitzer haben nicht gewusst, dass sie nicht ausreichend versichert sind oder sie haben das Risiko oder die Kosten für eine Police falsch eingeschätzt. Die Bayerische hat daher diesen Schutz jetzt generell in die Wohngebäude-Police OPTIMAL integriert.

Schadenersatz zum Neuwert

Eine Wohngebäude-Versicherung schützt vor den finanziellen Folgen von Schäden, die zum Beispiel durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel entstehen. Die Wohngebäude-Police OPTIMAL der Bayerischen ersetzt den finanziellen Schaden am Gebäude zum Neuwert und bietet so den notwendigen Schutz. Die Komfort-Variante bietet zusätzlich die Allgefahren-Deckung, als Absicherung gegen die finanziellen Folgen von Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Hochwasser sowie aller weiteren Gefahren.

10 Top-Leistungen

  • Automatisches Bedingungs-Update für Leistungsverbesserungen. Das heißt, Kunden erhalten automatisch und selbstverständlich ohne Mehrkosten die verbesserten Leistungen der Wohngebäude-Police OPTIMAL und auch in den Folgejahren werden etwaige Optimierungen, die sich nicht auf den Tarif auswirken, automatisch wirksam.
  • Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit, sprich: Grobe Fahrlässigkeit ist der wichtigste Einwand, den eine Versicherung benutzt, wenn sie eine Versicherungssumme nicht auszahlen will. Versicherung und Versicherter werden sich nicht einig, ob der Schaden nun selbst verschuldet war oder nicht. Oft muss dann von einem Gericht entschieden werden.
  • Diebstahl, Vandalismus beziehungsweise mutwillige Beschädigung
  • Rückreisekosten aus dem Urlaub bei eingetretenen Schäden
  • Absicherung von Rückstau und Starkregen
  • Erweiterte Photovoltaikanlagen-Deckung
  • Rohbau-Versicherung neben Feuer, auch für Leitungswasser und Sturm/Hagel je nach Baufortschritt
  • Spezialtarif für den öffentlichen Dienst
  • Handwerker-Service für schnelle Hilfe
  • Absicherung verschiedener Rohrleitungen (Rohrpaket)

Weitere Informationen zur Wohngebäude-Versicherung gibt es hier.

Titelbild: Nuli_k

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here