Vor mehreren Wochen stellten wir hier auf Newfinance.today die ersten sechs InsurTechs vor, die auf der Digital Insurance Agenda in München vertreten sein werden. Heute folgen die nächsten Sechs. Diese Themen und Lösungen warten vom 20. bis zum 21. November in München auf Euch!

Sehen wir uns bei der DIA Munich?

Wenn Sie in München dabei sein wollen, haben wir einen exklusiven Code für Sie: Sichern Sie sich einen Preisnachlass in Höhe von 200 Euro mit:

DIA200NEWFIN

Zur Anmeldung gelangen Sie über folgenden Link: DIA München Tickets

Helpshift

Das US-amerikanische Startup bietet eine vernetzte Customer-Service-Plattform. Diese soll digitale Kanäle, Telefonsupport, Self-Service und Bots kombinieren und diese in einem einzelnen Nachrichten-Thread bündeln. So will Helpshift es Nutzern ermöglichen, stehs den effizientesten Weg zur Dienstleistung eines Unternehmens zu finden. Dabei setzt das US-Unternehmen künstliche Intelligenz, Bots und Automatisierung ein.

IMburse

IMBurse ist eine “Payments as a Service”-Plattform aus der Schweiz. Ihr Ziel: Unternehmen soll die Integration von Bezahlungstechnologien in die eigene IT-Infrastruktur leichter gemacht werden. IMburse gibt auf der Homepage an, dabei sowohl die Operationszeit und die Wartung, als auch die Sicherheitskosten zu senken, die Kunden tragen würden.

Contract.fit

Kunden erwarten heutzutage schnelle und leichte Lösungen von Unternehmen. Mit der Technologie von Contract.fit sollen Unternehmen Kunden innerhalb von Minuten durch die Vertragsunterschrift führen können. Gleichzeitig profitieren Angestellte den Belgiern zufolge von einer Zeitersparnis durch die Automatisierung. Contract.fit gibt die nötigen Werkzeuge an die Hand, um die eigenen Automatisierungsbedürfnisse mit hochmodernem maschinellem Lernen zu beschleunigen.

Chevalier

Die Vision von Chevalier: Eine Welt zu schaffen, in der Recht und Gerechtigkeit übereinstimmen. Darum bietet Unternehmen eine automatisierte Anspruchsprüfung und -berechnung bei arbeitsrechtlichen Konflikten. Es senkt deutlich die Kosten und hilft Rechtsschutzversicherern, die Kundenzufriedenheit zu steigern. Chevalier gibt selbst an, dem Gegner durch Technologie stets einen Schritt voraus zu sein.

Vlot

Das Unternehmen aus der Schweiz ermöglicht Lebensversicherern, im Kontext wichtiger Ereignisse im Leben ihrer Kunden präsent zu sein. Zusätzlich können sie so wertvollen Rat bieten und neue Umsatzquellen erschließen. Kunden bietet vlot eine Risikoanalyse und stellt anhand dessen den passenden Versicherungsschutz zusammen.

VouchForMe (Liechtenstein, Slovenia)

Mit der Kraft des eigenen sozialen Netzwerks die Versicherungskosten senken. Das hat sich VouchForMe auf die Fahnen geschrieben. VouchForMe bietet eine blockchain-basierte Social-Proof-Plattform, die Versicherungsunternehmen die Risikobewertung und Segmentierung erleichtert. Zudem hat sie überzeugende Lösungen für Endkunden. Weil Versicherungen sich oftmals nur auf statistische Daten stützen, um das versicherte Risiko zu bewerten, setzt VouchForMe hier an. Stattdessen sollen Freunde und Familie das Risiko bewerten.

Titelbild: © NewFinance Mediengesellschaft bmH, Videos: ©VouchForMe, ©Helpshift

1 KOMMENTAR

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here