Abgas, Feinstaub, Smog: Der Diesel ist mächtig in Verruf geraten. Waren die Fahrzeuge früher schon nicht gerade als Saubermänner bekannt, hat ihnen der Abgasskandal bei VW einen herben Schlag versetzt. Demonstrationen von Großstadtbewohnern gegen die Feinstaubbelastung und die Diskussionen um verschärfte Umweltzonen und ein mögliches Verbot für Dieselautos ab 2030 führten unlängst dazu: Immer weniger wollen die Drecksschleudern noch fahren.

Das zeigt nun auch eine Studie des CAR-Instituts der Uni Duisburg-Essen. Der Marktanteil von Diesel-Neuzulassungen ist mit 44,6 Prozent auf dem tiefsten Stand seit 2011. Und die Wissenschaftler sagen einen weiteren Rückgang voraus, laut ihrer Prognose könnte der Marktanteil Ende nächstes Jahres auf unter 40 Prozent fallen. Mehr dazu im Handelsblatt.

Titelbild: ©dmitrimaruta

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here