Top-Thema

Digital Ads: Ein Großteil geht an drei Konzerne

Gemeinsam sammeln Google, Facebook und Amazon fast 70 Prozent aller Ausgaben im digitalen Werbegeschäft der Vereinigten Staaten ein. Zum Vergleich: Im vierten Quartal 2018 hatten die Top 10 der führenden Unternehmen 75 Prozent der Internet Ad-Revenue unter sich aufgeteilt. Das berichtet Marketingland und bezieht sich auf eMarketer.

Social Media

Den Algorithmus schlagen

Wie kann eine Marke ihren YouTube-Kanal möglichst effizient aufbauen? Indem sie den Algorithmus des Systems nutzt und ihre Videos optimiert. Zum Beispiel kann sie an der Videolänge und den Beschreibungen sowie Keywords arbeiten. Weitere Tipps fasst Onlinemarketing.de zusammen.

Instagram: Kampf gegen Hacker

Nutzer von gehackten Instagram-Accounts sollen leichter wieder einen Zugriff auf diese erhalten. Dafür soll ein neuer, vereinfachter Verifizierungsprozess sorgen, an dem Instagram derzeit arbeitet. Gleichzeitig soll Hackern der Zugang zu einem Konto erschwert werden. Onlinemarketing.de weiß mehr.

Gründer

Ein Fonds für die Gesundheit

Apex Ventures, ein Wagniskapitalgeber mit Standorten in Wien und Frankfurt, legt einen Gesundheitsfonds auf. “Apex Digital Health” soll sich auf Startups konzentrieren, die innovative Technologien und Anwendungen für den Health-Sektor entwickeln. Laut der Gründerszene sollen zunächst 50 Millionen Euro in den Fonds fließen.

Huawei: 30 Milliarden Dollar Verlust?

Ein Umsatzeinbruch von 30 Milliarden Dollar, 40 Prozent weniger verkaufte Smartphones sowie durchschnittlich 15 Milliarden Dollar an fehlenden Einnahmen. Die kürzlich eingesetzten Maßnahmen der USA scheinen Huawei härter zu treffen als erwartet. Der GoogleWatchBlog liefert die Details.

Noch zum Mitnehmen

“Kauft keine Coca-Cola!”

Auf den ersten Blick mag der Werbespruch “kauft keine Coca-Cola” zwar seltsam anmuten, kommt er doch vom Getränkehersteller selbst. Allerdings geht es noch weiter: “… wenn ihr uns nicht beim Recyceln helft.” Kurz gesagt trommelt der Konzern also für Nachhaltigkeit. Bis 2025, so hatte Coca-Cola angekündigt, sollen alle Verpackungen des Konzerns der Wiederverwertung zugeführt werden. W&V weiß mehr.

Titelbild: © MasashiWakui / pixabay.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here