Top-Thema

420 Dollar pro Aktie: Elon Musk will Tesla von der Börse nehmen

Das kündigte der Tesla-CEO auf Twitter an. Für einen Stückpreis von 420 Dollar pro Aktie will Musk das Unternehmen privatisieren. Laut n-tv gibt er an, die Finanzierung des Projekts sei bereits gesichert. Die Börse reagierte sofort: Teslas Aktie schoss am Mittwoch um mehr als zehn Prozent in die Höhe.

Finanzwirtschaft kurz & knapp

Facebook zu stark? Snapchat verliert Nutzer

Dem Aktionär zufolge hat Snapchat Schwierigkeiten damit, sich gegen Facebooks Instagram durchzusetzen. Das Unternehmen konnte zwar mit den Quartalszahlen die Analystenmeinung übertreffen und erwirtschaftete 262 Millionen Dollar. Allerdings ging die Zahl der aktiven Nutzer um 1,5 Prozent zurück.

Alles digital: Kredite für Firmen

COMPEON bringt einen vollständig digitalen Kredit für Unternehmen auf den Markt. In Kooperation mit solarisBank will das Finanzportal das digitale Angebot erweitern. Der Digitale Mittelstandskredit (DMK) kann Firmen nach 48 Stunden Kredite von bis zu 750.000 Euro bewilligen. Die AssCompact weiß mehr.

Versicherungswirtschaft kurz & knapp

Provision vervierfacht? Bund der Versicherten für Provisionsdeckel

Der Bund der Versicherten fordert eine Limitierung der Provisionen für Lebensversicherungen. Diese soll nur noch 1,5 Prozent der Beitragssumme betragen. Als Argument führt der Bund der Versicherten eine Rechnung an, die wiederum vom GDV angegriffen wird. Das Investment hat den ganzen Bericht.

Studie deckt auf: Datenbetrug gefährdet Versicherer

Das Beratungsunternehmen Accenture hat in einer neuen Studie diverse Fehler aufgedeckt, die den Datenverkehr von Versicherern in Gefahr bringen. Laut der “Insurance Technology Vision 2018” überprüfen nur 26 Prozent der befragten Versicherer ihre Daten zumindest teilweise. Mehr gibt es bei der ProContra.

Noch zum Mitnehmen

Facebook: Kooperation mit Großbanken?

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge hat Facebook mehrere große Banken in den USA darum gebeten, bestimmte Daten ihrer Kunden mit dem sozialen Netzwerk zu teilen. Angeblich sind neue Dienste, die Facebook anbieten will, der Grund dafür. Eine Sprecherin des Unternehmens sagte jedoch, dass die Daten nicht für Werbezwecke erworben würden.

Titelbild: © Jürgen Fälchle / Fotolia.com

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here