Die EZB-Bankenaufsicht fordert eine strikte Durchsetzung der geplanten Einlagensicherung. Diese gilt als die dritte Säule zur Vollendung der angestrebten Banken-Union. Die Vereinigung europäischer Banken sorge ihrer Ansicht nach für mehr Sicherheit im europäischen Finanzmarkt. Die Vollendung mit Hilfe einer zügigen Durchsetzung der Einlagensicherung grenze weitere Risiken und Unsicherheiten ein, so EZB-Bankenaufseher Angeloni. Deutsche Geldhäuser kritisieren allerdings den Vorschlag. Sie befürchten am Ende für die Pleiten von Banken in Griechenland und anderen Ländern aufkommen zu müssen.

Seit Herbst 2014 ist die Europäische Zentralbank für die Aufsicht über die größten Geldinstitute der Eurozone zuständig. So überwacht sie beispielsweise neben der Deutschen Bank auch die Commerzbank.

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here