Top-Thema

Facebook-Feed: “Warum wird mir dieser Beitrag angezeigt?”

Facebook will seinen Nutzern künftig besser erklären, warum sie manche Beiträge sehen und andere nicht. In der App soll darum bald eine eigens dafür geschaffene Funktion bereitstehen. Der Internetworld zufolge soll es in der Vergangenheit wiederholt zu Unklarheiten darüber gekommen sein, wie sich die Auswahl im Facebook-Feed zusammensetzte.

Social Media

Audience Targeting bei LinkedIn

Erst kürzlich hat LinkedIn neue Ad-Targeting-Optionen eingeführt. Nun folgt ein ausführlicher Guide dafür, wie Marken diese neuen Optionen am besten ausnutzen können. Mit dabei: Eine Übersicht dafür, welche Ad-Targeting-Möglichkeiten überhaupt verfügbar sind, wie die einzelnen Elemente funktionieren und ob sie kompatibel miteinander sind. SocialMediaToday hat den ganzen Bericht.

April, April!

Social Media ist zwar heutzutage ohnehin schon als Fake News-Brutmaschine verschrien, doch am ersten April kommt in den verschiedenen Netzwerken eine Menge lustiger Stoff zusammen. Zum Beispiel erfährt der User heute, dass die oberpfälzische Polizei das erste deutsche Rauschgiftsuchpony in den Dienst gestellt oder dass McDonald’s einen Burger-Smoothie erfunden hat. W&V hat die besten Aprilscherze aus Social Media zusammengesammelt.

Gründer

Xing kauft Honeypot

Honeypot hat als Job-Plattform für IT-Fachkräfte von sich Reden gemacht. Nun schlägt das Business-Netzwerk Xing zu und kauft den Honeypot auf – und zwar für eine Summe von mindestens 22 Millionen Euro, die allerdings beim Erreichen bestimmter Ziele auf insgesamt 57 Millionen Euro anwachsen könnten. deutsche startups liefert die Details.

Das “Aus” für Apples Ladematte?

Ursprünglich wollte Apple eine Matte entwickeln, auf der drei Geräte gleichzeitig ihre Akkus aufladen können. Das stellte sich jedoch als komplexer heraus als gedacht. Bereits im September 2017 stellte das Unternehmen “AirPower”, so der Name der Matte, vor, und gab an, 2018 damit auf den Markt gehen zu wollen. Laut Horizont ONLINE ist es das erste Mal, dass Apple ein bereits angekündigtes Produkt streicht. Der Grund: technische Mängel.

Noch zum Mitnehmen

Ein Upgrade für die Bartversicherung

Per Instagram teilte Patrick Hamacher seinen Followern mit, dass die Deutsche Bartversicherung nun ein Zusatzsegment erhielt: Und zwar die Milchbartversicherung. Unter dem Motto “Du kannst deinen Bart verlieren – aber niemals dein Gesicht!” betrieb die Marke bereits im vergangenen Herbst (wir berichteten) erfolgreiches Brand Building. Die Details gibt es bei Instagram.

Titelbild: © Alexander Pokusay / Fotolia.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here