Bislang konnten blinde Facebook-Nutzer mit geteilten Bildern von Freunden und Bekannten nur wenig anfangen. Es sei denn, Familie und Freunde sitzen direkt daneben und erläutern, was auf den Fotos zu sehen ist. Mit einem neuen Feature namens “Automatic alt text”, das Facebook in Kürze an den Start bringt, soll dank künstlicher Intelligenz (KI) blinden und weiteren gesundheitlich eingeschränkten Usern das soziale Netzwerk zugänglicher gemacht werden.

Untertitel, Bildbeschreibungen und größere Standartschriftgröße

Seit rund fünf Jahren entwickelt das Accessibility-Team von Facebook spezielle Technologien für seh- und hörbehinderte Nutzer. Neben der künstlichen Intelligenz, die von nun an Bilder beschreiben soll, kommen Untertitel für Facebook-Videos und eine vergrößerte Standardschriftgröße hinzu.

Was bedeutet “Automatic alt text”?

Die neue Funktion basiert auf dem Prinzip des Deep Learnings und beruht auf einem neuronalen Netz, das wiederum aus Milliarden Parametern und Millionen Trainings-Datensätzen besteht. Eine künstliche Intelligenz erkennt und beschreibt, was auf dem Bild zu sehen ist. Allerdings erfolgt die Beschreibung erst, nachdem die Software zu 80 Prozent sicher ist, dass das, was von der KI erkannt wurde, auch der Realität entspricht. Das Feature ist als PC-Version und für iOS geplant und verrät außerdem, wie viele Likes und Kommentare das Foto bekommen hat. 8Bislang gibt es das Tool nur in englischer Sprache.

Software erkennt Emotionen

“Automatic alt text” ist eine überaus intelligente Software. Je häufiger die gleiche Tiergattung auf den Bildern erscheint, desto selbstständiger erkennt das Programm die Katze oder den Hund. Den Nutzern wird darauf in Stichpunkten erläutert, was auf dem Foto zu sehen ist und somit erfährt der User zum Beispiel, dass auf dem Bild: Zwei Personen, Pizza und Nudeln abgebildet sind. Um welche Pizza und welche Sauce es sich handelt, kann das Bilderkennungssystem noch nicht entschlüsseln. Allerdings ist es in der Lage, lachende und weinende Menschen zu beschreiben. Und das zählt wohl eindeutig mehr, als der Pizzabelag oder die Info Bolognese oder Carbonara!

 

Titelbild: © fotolia_alice_photo

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here