Urlaub in einem Ferienhaus liegt bei den Deutschen nicht nur in heimischen Gefilden im Trend. Private Feriendomizile werden auch in benachbarten Urlaubsländern bevorzugt, wenn es Familien in die Ferne zieht. Eine vom Ferienhausportal FeWo-direkt in Auftrag gegebene Befragung verrät die beliebtesten Ferienhausziele. Allerdings sollte speziell bei einem längeren Urlaub mit der gesamten Mannschaft auch an eine Reiserücktrittsversicherung gedacht werden. Und die sollte nicht gleich mit der Buchung der Reise abgeschlossen werden, sondern gut überlegt sein!

Jeden Zweiten zieht es an die heimische See

Ein Drittel der deutschen Urlauber plant 2016 eine Inlands-Reise und jeden Zweiten zieht es dabei an die Nord- oder Ostsee. Darauf folgen Spanien und Italien. 94 Prozent der insgesamt 4.700 Befragten (aus Deutschland, Österreich und der Schweiz) bevorzugen den Urlaub in europäischen Ländern. Einzige Ausnahme ist mit drei Prozent die USA und belegt damit den neunten Platz der zehn beliebtesten Reiseziele. Hier sind Florida, Kalifornien, Hawai und New York ganz weit oben.

Top-Ten der beliebtesten Reiseziele für Ferienhausurlauber 2016 (in Prozent)

1. Deutschland (33,2)

2. Spanien (15,1)

3. Italien (10,1)

4. Frankreich (8,6)

5. Österreich (4,8)

6. Dänemark (4,5)

7. Kroatien (3,6)

8. Niederlande (3,2)

9. USA (3,1)

10. Portugal (1,6)

Dein Geld kann mehr

Je größer die Familie, umso kostspieliger wird auch der Urlaub. Gesellt sich zu den Übernachtungskosten auch noch eine lange Bahnfahrt oder ein Flug, wird nicht nur die Reise an sich teuer, sondern auch riskanter. Denn die Gefahr, dass ein Familienmitglied bereits vor Reiseantritt krank werden könnte oder der Urlaub vorzeitig abgebrochen werden muss, besteht immer und bringt die gesamte (finanzielle) Planung durcheinander. Eine Reiserücktrittsversicherung wird somit zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Urlaubsplanung. Stiftung Warentest warnt allerdings davor, die Versicherung gleich bei Buchung der Reise abzuschließen. Besser ist es, sich einige Tage Zeit zu nehmen und die zahlreichen Angebote zu vergleichen. Eine gute Reiserücktrittsversicherung gibt es bereits ab 50 Euro. Verreist man mehrmals im Jahr, sollte ein Jahresvertrag abgeschlossen werden. Es reicht vollkommen, die Police einen Monat vor Reiseantritt abzuschließen. Zudem sollte die Reiserücktritts- mit einer Reiseabbruchsversicherung kombiniert werden. Nur dann ist man auch für einen vorzeitigen Abbruch finanziell auf der sicheren Seite. Eine Erkrankung vor Reiseantritt erfordert ein ärztliches Attest. Für Familien empfiehlt sich der Abschluss einer Familienversicherung. Diese bietet den Vorteil, dass sie auch dann greift, wenn “nur” ein Mitglied erkrankt ist und somit alle die Reise stornieren müssen.

Titelbild: © Sunny studio

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here