Top-Thema

FinTech und Bank: Connections werden zahlreicher

Versicherer und Banken arbeiten schon viel stärker mit FinTechs zusammen als erwartet. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie von PriceWaterhouseCooper. Die Anzahl der Kooperationen hat sich seit 2017 mehr als verdoppelt, berichtet Cash.Online.

Finanzwirtschaft kurz & knapp

LIQID-Expansion: Auf ins Ausland

LIQID will sich zukünftig neben dem Standort in Berlin auch in Österreich, Italien und den Niederlanden niederlassen. Dafür will der Robo-Advisor angeblich die 33 Millionen Euro einsetzen, die er kürzlich erst bei einer Investitionsrunde einsammeln konnte. Weitere Informationen hat Fondsprofessionell.

Internet-Suche: Finanzberater müssen aktiver sein

59 Prozent der Deutschen gebrauchen, wenn es um die Suche nach Finanzdienstleistungen geht, mittlerweile das Internet. Die Unternehmensberatung “Yext” hat außerdem untersucht, was genau gesucht wird. Ein eindeutiger Trend: Vermittler sollten sich im Internet eine starke Präsenz aufbauen. Das Investment weiß mehr.

Versicherungswirtschaft kurz & knapp

Axa und die Tesla-Praktiken: Prämien verdreifacht

Sweet Deal, dachte sich die Axa wohl, als sie in Hongkong Teslas exklusiver Kfz-Versicherungspartner wurde. Dann aber stellte sich heraus, dass Teslas Reparaturpraktiken wesentlich kostspieliger waren als gedacht. Nun muss Axa die Prämien erhöhen. Versicherungswirtschaft Heute liefert die Details.

Hiscox: IT-Versicherung wird wichtiger

Outsourcing wird beliebter: Unternehmen geben IT-Projekte immer öfter bei außenstehenden Dienstleistern in Auftrag. Laut einer aktuellen Studie von Hiscox, einem Spezialversicherer, verlangen die Unternehmen außerdem zunehmend einen Nachweis über die IT-Berufshaftpflicht- oder die IT-Betriebshaftpflichtversicherung der Dienstleister. Die AssCompact hat den ganzen Bericht.

Noch zum Mitnehmen

Banksy: Doch nicht wie geplant?

Das geschredderte Bild mit dem neuen Titel “Love is in the bin” sorgte weltweit für Furore – nun kam ans Licht, dass der Plan von Street-Artist “Banksy” doch nicht aufgegangen ist. Business-Punk zufolge sollte das Werk komplett vernichtet werden, nicht nur zur Hälfte. Womöglich wird es nun noch teurer.

Titelbild: © Pexels / pixabay.com

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here