Top-Thema

BMW konzipiert Flugtaxi mit Wasserstoffantrieb

BMW zieht mit diversen Konkurrenten gleich und präsentiert sein erstes Flugtaxi. Jedenfalls das Konzept für ein solches. Um den Fünfsitzer zu realisieren, kooperiert das Unternehmen mit Alaka’i, einem US-Startup. Zwar hatten bereits Audi (in Kooperation mit Airbus) und Daimler (gemeinsam mit Volocopter) Flugtaxis angekündigt, doch die BMW-Variante hebt sich ab. Denn dieses Flugtaxi soll mit Wasserstoff angetrieben werden. NGIN-Mobility weiß mehr.

Social Media

TikTok: Neue Ad-Targeting-Optionen?

In Zukunft sollen Marken die junge Zielgruppe noch besser erreichen können. Möglich ist dies mithilfe einer neuen Ad-Targeting-Option, die auf User-Interesse basiert. TikTok beispielsweise benutzt Video-Bild-Erkennung und analysiert das Userverhalten, um die Nutzer gezielter in bestimmte Interessensgruppen einzuteilen. Das berichtet SocialMediaToday.

Internet-Giganten eingekesselt: Amerika macht mobil

Während Google in Europa schon diverse Millionenstrafen kassiert hat, können die GAFA-Konzerne (Google, Amazon, Facebook, Apple) in den USA noch immer ungestört Daten einsammeln und ihre Marktmacht ausweiten. Nun könnte damit allerdings Schluss sein. Wie die Internetworld berichtet, üben sowohl die amerikanischen Republikaner als auch die Demokraten zunehmend Druck aus. So steht Facebook beispielsweise im Visier der Federal Trade Commission (FTC).

Gründer

15 Millionen für Getsafe

Getsafe ist ein deutsches Insurtech-Startup aus Heidelberg. Es richtet sich vorrangig an Millennials und benutzt künstliche Intelligenz, um passende Versicherungslösungen anzubieten. In einer neuen Finanzierungsrunde konnte die Versicherungsplattform gleich mehrere Investoren überzeugen und etwa 15 Millionen Euro einsammeln. Beteiligt waren zum Beispiel Earlybird und Commerz Ventures. Die Gründerszene liefert die Details.

Spritschleudern und Tesla

General Motors und Fiat Chrysler haben noch zu viele Benziner im Repertoire. Darum müssen neue Klimazertifikate her. Diese kaufen sie ausgerechnet bei Tesla. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass Tesla Geld nimmt, um die Klimaschutzbedürfnisse anderer Autobauer zu stillen. Laut der t3n hatte Tesla bereits im April einen CO2-Deal mit Fiat Chrysler über mehrere Milliarden Dollar geplant. Dabei stand die Einhaltung von Abgasvorschriften im Vordergrund.

Noch zum Mitnehmen

Zocken mit Google

Google will kurz vor der nächste Woche in Los Angeles startenden Spielemesse E3 (Electronic Entertainment Expo) neue Details zur angekündigten Spieleplattform Stadia preisgeben. Und zwar auf einem eigens dafür angesetzten Event. Unter anderem sollen Partner, Spieleauswahl und die Preisgestaltung offenbart werden. Der GoogleWatchBlog hat weitere Informationen.

Titelbild: © Free-Photos / pixabay.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here