Den Statistiken der Unfallversicherer zufolge passiert jeder neunte Unfall beim Sport, jeder dritte davon beim Fußball. Dies geht aus einer Untersuchung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor. Die beliebteste Sportart gilt gemäß dieser Angaben – noch vor Skifahren – als der unfallreichste Sport.

Die hohe Unfallgefahr betrifft vor allem jugendliche Spieler. Schätzungsweise 240 Millionen Menschen spielen weltweit regelmäßig Fußball. Laut Unfallversicherer waren unter den zwischen 2010 und 2014 verunfallten Fußballern ein Drittel jugendliche Sportler.

Wie zu erwarten betreffen die meisten Verletzungen den Bereich der Beine und Füße. Sprung- und Kniegelenke werden besonders häufig in Mitleidenschaft gezogen. Auffällig häufig sind auch Bänder- und Muskelfaserrisse bis hin zu Rissen der Achillessehnen. Rund ein Viertel der Verletzungen bilden Knochenbrüche.

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here