Bereits zum vierten Mal haben die Marktforscher des Allensbach Instituts eine repräsentative Umfrage unter Bürgern im Alter von 30 bis 59 Jahren durchgeführt. Dabei ging es um gesellschaftlich relevante Themen wie die Einschätzung der persönlichen Lebensqualität, der Beurteilung der aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Lage in Deutschland sowie der Altersvorsorge.

Bei der Vorsorge wachsen die Zweifel, ob sich der gewohnte Lebensstandard im Alter halten läßt. Aktuelle Debatten um die Rentenkassen füttern die Zweifel weiter. Die Mehrzahl der Befragten ist sich bewußt, dass private Versicherungen zur Altersvorsorge gehören. Allerdings kümmern sich die Wenigsten konkret um die langfristige Planung ihrer Finanzen.

Weitere Informationen zu den zentralen Ergebnissen der Umfrage gibt es auf der Seite des GDV: http://bit.ly/2crhqlI

Titelbild: © Syda Productions/fotolia

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here