Top-Thema

Achtung, Google Core Update: Was tun?

Google hat gestern ein neues Core Update für seine Suchmaschine und den damit zusammenhängenden Algorithmus ausgerollt. Das kündigte der Konzern auf Twitter an. Welche Veränderungen genau zu erwarten sind, steht allerdings noch nicht fest. t3n rät Webmastern aus diesem Grund dazu, zunächst nichts zu tun und zu beobachten, wie der Traffic nach dem Update läuft.

Social Media

Facebook: Gerichtsverfahren nach dem Datenskandal

Der Cambridge Analytica-Skandal schlägt noch immer Wellen. Vor Gericht wird Facebook vorgeworfen, es gäbe keine Privatsphäre auf der Plattform. Aus zwei aktuellen Verfahren könnten Strafzahlungen in Höhe von insgesamt 5,5 Milliarden Euro auf das Netzwerk zukommen. Onlinemarketing.de weiß mehr.

Einreise mit Social Media

In Zukunft ist das Visum für die Einreise in die Vereinigten Staaten nur noch dann möglich, wenn Antragsteller ausführlich darüber aufklären, wer sie in der digitalen Welt sind. Darunter fallen beispielsweise Social Media-Accounts, E-Mail-Adressen sowie Telefonnummern. W&V kennt die Details.

Gründer

Synfioo: 2,5 Millionen Euro Finanzierung

Was macht Synfioo? Das Start-Up entwickelt Software, die mit künstlicher Intelligenz Transportrouten vorhersagt. Dabei soll sie auch schlechtes Wetter, Verkehrschaos oder Stopps beim Zoll voraussagen können. In einer neuen Finanzierungsrunde sammelt das Unternehmen nun rund 2,5 Millionen Euro ein. Die Gründerszene hat den ganzen Bericht.

Fabula AI: Kampf gegen Fake News

Bei Fabula AI handelt es sich um ein Startup aus London. Seine Spezialität: Die Entwicklung von KI-Systemen und das Aufspüren von Fake News. Das Konzept hat Twitter offenbar überzeugt, denn der Kurznachrichtendienst hat angekündigt, Fabula AI aufkaufen zu wollen. Mit dessen Hilfe will Twitter Falschinformationen und deren Verbreitung bekämpfen. Ein Kaufpreis ist nicht bekannt. VentureBeat berichtet.

Noch zum Mitnehmen

Die Kamera im Bildschirm

Nachdem mehrere Handykonzerne vor einer Weile mit faltbaren Smartphones Aufmerksamkeit erregten, ist nun ein neues Feature dran: Die In-Display-Frontkamera. Der chinesische Hersteller Oppo stellte die In-Display-Kamera auf Twitter vor. Nur wenig später folgte Xiaomi. t3n hat weitere Informationen.

Titelbild: © C1ri / pixabay.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here