Top-Thema

Google-Ergebnisse bald ohne URLs?

Derzeit taucht bei einigen Nutzern die URL einer Webseite nicht mehr auf, wenn sie in den Suchergebnissen von Google gelistet ist. Grund dafür könnte ein Test von Google sein – diese laufen der t3n zufolge ständig, meistens jedoch ohne nennenswerte Veränderungen im Nachgang. 2013 hatte es bereits einen ähnlichen Test gegeben. Damals berichtete Searchengineland.

Social Media

Instagram: Wo ist die “Following”-Sparte?

Die “Following”-Tab bei Instagram ist verschwunden. Diese hatte es Nutzern erlaubt, einen präferierten Feed mit Inhalten der von ihnen abonnierten Kanäle zu erhalten. Stattdessen ist nun noch ein “Activity”-Feed übrig. Der Grund: “Following” sei vorrangig dafür zuständig gewesen, um neue Inhalte zu finden, eine Funktion, die später von “Explore” abgelöst wurde. SocialMediaToday weiß mehr.

TikTok: Wo ist mein Geld?

Offenbar hatte TikTok Content von ein paar seiner Nutzer in geschalteten Werbevideos eingebaut, ohne dass diese davon wussten. Diebstahl? Tatsächlich nicht, denn laut AGBs übertragen Künstler der Plattform automatisch die Rechte an hochgeladenem Bildmaterial. Laut W&V ist TikTok damit rechtlich auf der sicheren Seite.

Gründer

Innovation Day: Wie weit geht die Libra?

Erst gestern ist PayPal vom Libra-Zug abgesprungen. Nun folgt der nächste Hieb gegen die digitale Währung von Facebook. Im Rahmen des Innovation Day Finance von Ad Alliance und G+J e|MS warnte Wolfgang Kubicki, Vizechef der FDP, vor der Monopolstellung Facebooks und davor, dass mit der Libra womöglich ein “Staat im Staat” ermöglicht werden könnte. Horizont ONLINE weiß mehr.

USA hilft Europa: Gegen Huawei

Medienberichten zufolge plant die US-Regierung, den größten europäischen Huawei-Konkurrenten unter die Arme zu greifen. Namentlich handele es sich dabei um Nokia und Ericsson. Die beiden Konzerne sollen ein Gegengewicht zur möglichen Vormachtstellung Huaweis beim 5G-Ausbau bilden. Neue Kredite sollen den beiden dabei helfen, ihren Kunden attraktive Finanzierungsbedingungen zu liefern. t3n liefert den ganzen Bericht.

Noch zum Mitnehmen

Donald Trump: “Today we eradicated AIDS.”

Eigentlich böte das Video Anlass zur Freude. Donald Trump ist zu sehen, der mit ein paar seiner Signaturgesten verkündet, AIDS vernichtet zu haben. Allerdings handelt es sich dabei um einen sogenannten Deep Fake – also im wahrsten Sinne des Wortes Fake News. Ausgedacht hat sich das Video die Solidarité SIDA, eine französische Organisation, die im Vorfeld der “Global Fund’s Sixth Replenishment Conference” auf die Erkrankung aufmerksam machen will. Weitere Details gibt es bei Horizont ONLINE.

Titelbild: ©Rainer Fuhrmann / Fotolia.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here