„Es steckt uns als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit in den Genen, als Mitglieder zusammenzuarbeiten, aber auch mit der Gesellschaft und den Organisationen um uns herum. Kooperationen liegen uns im Blut. Deshalb sind wir perfekt aufgestellt, um eine wichtige Rolle beim Aufbau von Ökosystemen zu spielen.“

So argumentiert Joost Heideman, bis vor kurzem CEO bei Univé, einem mittelständischen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit aus den Niederlanden, der bereits 1794 gegründet wurde. Er besteht aus neun regionalen Versicherungsunternehmen und zählt zu den größten und traditionsreichsten Versicherungsunternehmen in den Niederlanden. Univé ist stark in das niederländische Ökosystem eingebunden. Und das auf sehr innovative Weise.

Heideman verließ Univé im Januar und vernetzt heute InsurTechs mit etablierten Versicherungsunternehmen.

Sehen wir uns bei der DIA Amsterdam?

Wenn Sie in Amsterdam dabei sein wollen, haben wir einen exklusiven Code für Sie: Sichern Sie sich einen Preisnachlass in Höhe von 200 Euro mit:

DIA200NEWFIN

Zur Anmeldung gelangen Sie über folgenden Link: DIA Amsterdam Tickets

Im Interview mit der DIA verrät Joost Heideman wie Univé beim Aufbau von Ökosystemen mit seinen Partnern kooperiert.

Redaktion: Als ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit muss Zusammenarbeit die Grundlage von Univé bilden! Können Sie erläutern, wie das in der Praxis funktioniert?

Joost Heideman: Wir wollen immer als Mitglieder zusammenarbeiten, aber auch mit unserer Gesellschaft und den Organisationen um uns herum. Als mittelgroßes und ausschließlich in den Niederlanden ansässiges Unternehmen, verfügt Univé nicht über die gleichen finanziellen Kapazitäten, wie größere Konzerne. Daher müssen wir mit anderen zusammenarbeiten, die unsere starke Marke schätzen und großen Wert darauf legen. Und andererseits brauchen wir die Kooperation mit unseren Mitglieder, die sich unserer Marke verpflichtet fühlen. Wir möchten ihre Expertise und Fähigkeiten nutzen, um gemeinsam Innovatives aufzubauen. Das habe ich in den letzten Jahren getan, um uns als traditionelle Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit wirklich in das neue Zeitalter zu führen, indem wir Innovationen fördern und diese umsetzen. Und wir müssen es mit anderen Unternehmen zusammen tun, denn das ist viel effektiver als alles alleine zu machen.

Lesen Sie hier das komplette Interview mit Joost Heideman.

Titelbild:©NewFinance Mediengesellschaft mbH

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here