Koichi Narasaki ist Group Digital Officer bei SOMPO. Der japanische Versicherungskonzern ist in 30 Ländern weltweit aktiv. Auf dem Heimatmarkt ist SOMPO Holdings der zweitgrößte Immobilienversicherer. Mit 75.000 Mitarbeitern und über 20 Millionen Kunden zählt das Unternehmen zu den Top-3 Versicherern in Japan. Einer der wichtigsten Wachstumsfaktoren des Konzerns ist die Fähigkeit, Innovationen im Ausland aufzuspüren und nach Japan zu importieren.

Die Digitalisierungsstrategie des Versicherers manifestiert sich unter anderem im Einsatz von KI-Technologien zur Steigerung der Produktivität. Ein weiterer Fokus liegt in der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für die Zielgruppe Digital Natives. Wie diese konkret aussehen könnten, darüber wird Koichi Narasaki in seiner Keynote auf der DIA Amsterdam vom 25. bis 27. Juni 2019 sprechen.

Sehen wir uns bei der DIA Amsterdam?

Wenn Sie in Amsterdam dabei sein wollen, haben wir einen exklusiven Code für Sie: Sichern Sie sich einen Preisnachlass in Höhe von 200 Euro mit:

DIA200NEWFIN

Zur Anmeldung gelangen Sie über folgenden Link: DIA Amsterdam Tickets

Schnell im Denken und Handeln

Koichi Narasaki, CDO, SOMPO Holdings

Koichi Narasaki ist dafür bekannt, ein äußerst schneller Denker zu sein und schnell zu handeln. Gleich nach Abschluss seines Wirtschaftsstudiums im Jahre 1981 arbeitet er mehr als 17 Jahre lang für Mitsubishi. Beim japanischen Multi-Konzern verantwortete er das IT Business Development und den Strategischen Einkauf im Bereich Breitband/Mobilfunk. Außerdem leitete er  zahlreiche Startups wie IP Infusion, Access oder Lineo.

Schon bald nach Narasakis Eintritt bei SOMPO im Jahre 2018 verkündete der Versicherer eine Kooperation mit LINE, der führenden Social-Media-Plattform in Japan. Ebenso Schlagzeilen machte die von Narasaki vorangetriebene Geschäftspartnerschaft mit dem chinesischen Einhorn Zhong An. Dies sehen Branchenexperten als weiteren Beleg, dass SOMPO bei der digitalen Transformation nur mit den technischen Vorreitern der Branche zusammenarbeitet.

SOMPO als globaler Akteur

In Japan besitzt der Versicherungskonzern SOMPO einen hohen Bekanntheitsgrad. Neben Lebens- und Sachversicherungen sind es vor allem Dienstleistungen im Bereich Pflege, mit denen sich die 2010 aus verschiedenen Einzelversicherungen hervorgegangene Holding japanweit einen Namen gemacht hat. Außerhalb Japans hingegen ist das Unternehmen gerade dabei, seine Rolle als Vorreiter der Digitalen Transformation der Versicherungsbranche auszubauen.

Dabei übernehmen sogenannte Digital Labs eine Leuchtturm-Funktion. Neben Standorten in Tokio und Silicon Valley setzt SOMPO seit kurzem auch auf den Standort Israel. Das SOMPO Digital Lab in Tel Aviv wurde im Oktober 2018 durch Koichi Narasaki eröffnet. Schwerpunkt der dortigen Forschung sind die Bereiche InsurTech, Pflege, Smart Mobility, Cyber, Blockchain und Home IoT.

East meets West

Ob als Start-Up-Gründer oder als Chief Digital Officer eines Großkonzerns: Koichi Narasaki ist einer der Vordenker, wenn es um InsurTechs und Digitalisierung geht. Seine Expertise bei der Umwandlung von Innovation mit InsurTechs in Umsatz- und Ertragswachstum – ein Hauptthema der diesjährigen DIA Amsterdam – ist einzigartig. Wer von Mr. Narasaki erfahren möchte, was gerade in Asien geschieht, darf bei seinem „East meets West“-Auftritt in Amsterdam nicht fehlen.

Titelbild: © NewFinance Mediengesellschaft, Beitragsbild: © SOMPO Holding

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here