Visa und MasterCard sind die am häufigsten weltweit akzeptierten Kreditkarten. Diese gibt es meist schon kostenlos bei der Hausbank, gekoppelt an das eigene Girokonto. Wer eine Kreditkarte präferiert, die an kein Konto gebunden ist, bezahlt dafür meist mit einer Jahresgebühr, die im Durchschnitt bei 20 Euro pro Jahr liegt.

Jeder hat eine, jeder braucht eine

Insbesondere Menschen, die sich regelmäßig im Ausland aufhalten, sind auf ihre Kreditkarte angewiesen. Denn diese gelten nicht nur als praktisches und sicheres Zahlungsmittel, das – oftmals sogar gebührenfrei – Abhebungen in der Landeswährung ermöglicht, sondern sind darüber hinaus längst bei der Reservierung des Hotelzimmers oder Anmietung des Leihwagens Zahlungsbedingung. Auch bei Vorauszahlungen größerer Beträge, beispielsweise im Falle einer ungeplanten medizinischen Behandlung im Urlaub, ist die Kreditkarte enorm hilfreich.

Dreimal Vorteil

Unkompliziert

Die meisten Onlinehändler akzeptieren Kreditkarten als Zahlungsmittel und bevorzugen diese sogar, weil die Zahlungsvariante sicher, schnell und einfach ist. Dadurch, dass die Bank als liquider Mittler dient, ist den Händlern ein Zahlungseingang garantiert. So können Bestellungen oftmals noch am selben oder spätestens am darauffolgenden Tag versandt werden.

Sicherheit

Gerade aufgrund der weltweiten Beliebtheit und Verbreitung der Kreditkarten, arbeiten Anbieter fortlaufend an der Sicherheit des Zahlungsmittels. Die Karten sind mittlerweile mit den bestmöglichen Sicherheitsstandards ausgestattet und die Technik ist ausgereifter denn je. Aufgrund der Haftungsbeschränkung bei Verlust oder durch Online-Sicherheitssysteme, wie zum Beispiel MasterCard SecureCode, sind Verbraucher auf der sicheren Seite. Bei Verlust oder Diebstahl können Kunden ihre Karten unter der kostenlosen Sperrhotline (+49) 116 116 sofort sperren lassen.

Liquidität

Klassische Kreditkarten verfügen über einen Kreditrahmen, den das Darlehen nicht übersteigen kann. Dieser richtet sich oftmals nach Einkommen und Bonität der Antragsstellenden. Vorteil dieser Kreditvariante ist, dass keine Zinsen anfallen, wenn der Kredit fristgerecht beglichen wird und auch Kreditbetrug bei Verlust der Karte noch vor der Sperrung eingegrenzt werden kann. Anders ist es mit einem Dispositionskredit, kurz Dispo, bei dem der Überziehungszinssatz schon grundsätzlich sehr hoch ist.

Dein Geld kann mehr

Wussten Sie schon? Oftmals sind bei den Karten Versicherungen und viele verschiedene Extras inkludiert. Banken bieten zum Beispiel Auslandskrankenversicherungen oder Reiserücktrittsversicherungen an. Diese Versicherungen greifen oftmals, sobald zum Beispiel die Reise mit der Karte bezahlt wurde. Prüfen Sie zudem noch die Versicherungsbedingungen: Verlangt die Versicherung einen Selbstbehalt im Schadensfall? Und sind Familienmitglieder auch versichert oder gilt dies nur für den Karteninhaber? Bei vielen Angeboten gibt es zudem Vergünstigungen beispielsweise für Studierende und manche Karten sind mit Prämien oder Bonusprogrammen von Tank-Rabatten über Bonusmeilen bis hin zu Cashback ausgestattet.

Titelbild: © Kenishirotie

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here