Sie sind die „jungen Wilden“ der Branche. Nach Patrick Hamacher haben wir mit Christin Descher nicht nur die erste Frau in unserer Reihe „Makler 4.0“ interviewt. Sondern auch die erste Finanzmaklerin.

Im Gespräch mit unserer Redakteurin Elisabeth beantwortet sie unter anderem diese Fragen:

  • Wie hat sich ihr Beratungskonzept entwickelt?
  • Warum ist die Finanzberatung mit einer guten Beziehung gleichzusetzen?
  • Offenheit und Vertrauen – wie schafft sie diese in ihrer Beratung?
  • Was ist ihr in der Zusammenarbeit mit ihren Mandanten besonders wichtig?
  • Was hat sie sich von ihrer Teilnahme am Jungmakler Award erhofft?
  • Würde sie noch einmal teilnehmen?
Jungmakler Award 2019
Christin Descher schaffte es 2018 bis ins Finale des Jungmakler Awards.

Und das hast du davon: 10.000 Euro Preisgeld, ein erfolgreiches Netzwerk, Coaching von Steffen Ritter, diverse Sachpreise und das Cover der AssCompact! Jetzt mitmachen und Jungmakler 2019 werden: https://jungmakler.de/

Christin Descher, Verantwortungsvolles Finanzmanagement
Christin Descher, Finanzmaklerin

„Genau wie in jeder Beziehung ist es auch in der Finanzberatung wichtig, alle Phasen miteinander durchzumachen. Die Qualität unserer Beziehung entscheidet sich vor allem in den Tief-Phasen.“ Christin Descher

Alle Fragen und Antworten im NewFinance-Today Podcast.

Vermittler 4.0: Christin Descher
Sie sind die moderne Generation: Die Vermittler 4.0. Sie verfolgen kreative Ansätze, digitale Konzepte, spezielle Ansprachen. Und beweisen, dass der Maklerberuf zu Unrecht ein Nachwuchsproblem hat.

Christin Descher ist selbständige Finanzmaklerin in Mühlhausen. Mit ihrer offenen Art bietet sie eine ganzheitliche Finanzberatung auf Augenhöhe. Außerdem gehörte sie 2018 zu den Finalisten des Jungmakler Awards.

Titel- & Beitragsbild: ©Christin Descher

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here