Top-Thema

Microsoft Teams: Zu viel des Guten?

Im Zuge der Corona-Krise greifen viele Unternehmen für die interne Kommunikation auf Microsoft Teams zurück. Dieser Mehrbetrieb stellt sich als zu groß für die Server des Dienstes heraus. Darum schränkt Microsoft Teams nun einige Funktionen ein, um Kapazitäten zu schaffen. t3n liefert den ganzen Bericht.

Social Media

Instagram: Story Highlights bald suchbar?

Medienberichten zufolge testet Instagram derzeit die Verwendung von Hashtags und Ortsangaben in seinem “Story Highlights”-Feature. User sollen bis zu vier Hashtags setzen und sowohl das Titelbild als auch Aufnahmeort ihrer Highlights bearbeiten können. Onlinemarketing.de hat die Details.

“Bring Corona nicht zur Oma”

Das Gesundheitsunternehmen Noventi will mit der Kampagne “Bring Corona nicht zur Oma” Aufklärungsarbeit leisten. Unterstützung erhält der Konzern von Facebook, der Bild und Wall. Die Kampagne soll mit drei Plakaten starten, mit denen Noventi 19.000 Apotheken ausstattet. Horizont ONLINE berichtet.

Gründer

240 Millionen US-Dollar für Lilium

Lilium ist ein im Jahr 2015 gegründetes Münchner Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Flugtaxis spezialisiert hat. Nun sammelt Lilium 240 Millionen US-Dollar ein. Geldgeber sind unter anderen Tencnet und Atomico. Weitere Details gibt es bei Deutsche-Startups.

Jägermeister spendet Alkohol

Immer mehr Konzerne weichen von ihrem üblichen Repertoire ab, um der Welt in Krisenzeiten zu helfen. Jägermeister ist einer davon. Das Unternehmen spendet der Apotheke des Klinikums Braunschweig 50.000 Liter Alkohol, um Desinfektionsmittel herzustellen. W&V weiß mehr.

Noch zum Mitnehmen

Gemeinsam Einsam

McDonald’s Brasilien und Coca Cola haben sich etwas Neues einfallen lassen, um auf die weltweit laufende Kampagne zum Social Distancing hinzuweisen. McDonald’s trennte das typische “M” in zwei einzelne Bögen auf, mit der Aussage, ein getrennter Moment müsse sein, um danach wieder geeint nach vorn zu blicken. Ähnlich ging Coca Cola die Sache an. Auf einer der Tafeln am New Yorker Time Square ist derzeit ein Spot zu sehen, in dem Coca Cola die Buchstaben seines Schriftzugs auseinander rücken lässt. Weitere Details fasst W&V zusammen.

Titelbild: ©freshidea/ stock.adobe.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here