Top-Thema

Mobile First

Bereits 2016 kündigte Google an, die Indexierung von Websites zukünftig auf “Mobile First”, also die Mobilvariante zuerst, umzustellen. Nun könnte es tatsächlich so weit sein: Ab dem 1. Juli will Google alle neuen Domains, die vorher nicht gelistet waren, standardmäßig zuerst für die Mobilversionen von Geräten in seinen Index aufnehmen. Das soll über einen Smartphone Googlebot funktionieren. Onlinemarketing.de fasst zusammen. Und Google stellt im Support eine Seite bereit, auf der Ihr prüfen könnt, ob Eure Seiten bereit für die mobile Indexierung sind.

Social Media

Kommunikation mit AKK

Kurz der Hintergrund: Vor ein paar Tagen meldete sich ein YouTuber zu Wort und zählte in einem Video Gründe auf, wieso die Altparteien nicht mehr gewählt werden sollten. Der Effekt auf das Wahlverhalten ist unklar, doch die CDU scheint in Bezug auf das Video auch so stets den falschen Ton zu treffen. Nachdem nun die neue Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer Regeln gegen das Aufstacheln im Netz forderte, brach in den sozialen Netzwerken ein Shitstorm los. W&V weiß mehr.

Don’t shoot the messenger

Ist Facebook auf dem Rückzug? Möglich. Das Engagement geht zurück. Verantwortlich dafür sind mitunter die Entscheidung, passiven Videokonsum einschränken zu wollen, und fehlende Attraktivität für die junge Zielgruppe. Dem Netzwerk steht eine Stagnation, wenn nicht sogar ein Rückgang bevor, was die Engagement-Raten angeht. Der eMarketer liefert den ganzen Bericht.

Gründer

Joyn: Ein deutsches Netflix?

Was ist Joyn? Eine Streaming-Plattform der beiden TV-Konzerne ProSiebenSat.1 und Discovery. Die beiden haben sich vorgenommen, Netflix Konkurrenz zu machen. Was die deutschen Inhalte angeht, jedenfalls. Insgesamt sind derzeit zehn deutsche Original-Serien in Planung. Wie W&V berichtet, soll “Joyn” im Laufe des Junis starten.

WeShare: Startschwierigkeiten?

Volkswagen will in der neuen Mobilität Fuß fassen. Genauer: Im Car-Sharing. Ab Sommer sollen 1.500 Wagen des Projekts “WeShare” in Berlin umher düsen. Aktuell läuft eine Beta-Testphase, für die Kunden sich anmelden können. Das Problem dabei ist nur, dass es für Kunden mit der Anmeldung nicht immer glatt läuft. Die Gründerszene liefert die Details.

Noch zum Mitnehmen

Die Nummer 1

Wie hitzig eine Debatte um Marketingvideos zu bestimmten Feiertagen werden kann, hat jüngst Edeka bewiesen. Die Telekom bleibt darum lieber gefühlvoll. Und porträtiert den Vater in einem neuen Vatertags-Spot als einen Helfer, der nicht ganz perfekt ist. Horizont ONLINE fasst zusammen.

Titelbild: © iridi66 / Fotolia.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here