Immer weniger Neu-Kunden entscheiden sich für den Abschluss einer privaten Krankenvollversicherung. Zu diesem Ergebnis gelangt die Ratingagentur Assekurata in ihrer aktuellen Marktstudie. Das Neugeschäft profitiert demnach nicht von den ausbleibenden Beitragserhöhungen für 2016. Die Zahl der Versicherten sinkt stetig, im Jahr 2015 um etwa 47.000. Immer weniger Kunden entscheiden sich, von der gesetzlichen Krankenversicherung zur privaten zu wechseln. Der Trend werde sich fortsetzen, so die Agentur. Im Zuge des Niedrigzinses sei die Angst vieler Kunden zu groß, die PKV-Beiträge im Alter nicht mehr zahlen zu können.

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here