Top-Thema

Sicherheitslücken im Dschungel

Medienberichten zufolge hat Google eine Sicherheitslücke in Apples “Safari”-Browser gefunden. Und zwar soll ausgerechnet die Anti-Tracking-Software (ITP) von Apple das Tracking erst ermöglichen. Hacker könnten so den Browserverlauf oder gestellte Suchanfragen des Nutzers einsehen. Zu dem Schluss kam Google in einem entsprechenden Forschungsbericht. Onlinemarketing.de gibt jedoch an, dass Apple bereits mit Google kooperiere und die Lücke in Safari geschlossen habe.

Social Media

TikTok-Marketing

TikTok wird nach wie vor beliebter und hat bereits einige Möglichkeiten zum Schalten von Werbekampagnen veröffentlicht. Welche Optionen Marketer haben und wie sie davon profitieren können, erklärt Social Media-Experte Matt Navarra in einer Infografik. SocialMediaToday kennt die Einzelheiten.

Der Old Spice Dad

Wer sich noch an die etwas surreale Werbungs-Serie von vor zehn Jahren erinnert, dem ist auch der “Old Spice Guy” noch ein Begriff. Immer zur Stelle, um positiv überraschte Kunden mit einer Flasche Old Spice Deodorant oder Bodywash zu beglücken. Nun erscheint ein neuer Spot. In diesem hat der Alt-Star einen Sohn, der allerdings nicht ins Familiengeschäft mit einsteigen will. Der Spot hat innerhalb eines Tages fast 40.000 Aufrufe gewonnen. Bei W&V gibt es die Details.

Gründer

Wasserstoff-Autos für Clevershuttle

Der Fahrdienstanbieter Clevershuttle stockt seine Wasserstoff-Flotte auf. Ab Februar sollen 25 zusätzliche mit Wasserstoff-Brennstoffzellen angetriebene Wagen auf den Straßen Berlins verkehren. Insgesamt verfügt Clevershuttle dann über 67 Wasserstoff-Fahrzeuge. Die t3n weiß mehr.

Vorbild WeChat: Kommt das WhatsApp-Shopping?

Erst vor einigen Tagen berichteten wir, dass WhatsApp vorerst davon absieht, Werbung in seinem Chat-Service zu schalten. Trotzdem will Facebook irgendwann über WhatsApp Profit machen. Basicthinking hat erhoben, ob Shopping über WhatsApp eine Alternative für Kunden wäre. Die Mehrheit findet einen solchen Dienst jedoch zu unsicher.

Noch zum Mitnehmen

Envelope: Mit Pappe zum Digital-Detox

Google ist der Meinung, dass die Menschheit sich zu viel mit ihrem Smartphone beschäftigt. Um dem entgegenzuwirken, gibt es nun “Envelope” – eine Papierhülle, in die Nutzer ihre Smartphones stecken können. Sie soll übermäßigen Konsum verhindern. Allerdings ist “Envelope” aktuell lediglich nur für das Google Pixel 3a verfügbar. Das berichtet Horizont ONLINE.

Titelbild: ©2630ben/ stock.adobe.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here