Den Ergebnissen der YouGov-Umfrage zufolge wollen 74 Prozent der Deutschen in Zukunft ihre eigenen vier Wände intelligenter vernetzen. Auch Frauen zeigen sich für die neue Technik empfänglich.

Die Studie wurde im Auftrag des deutschen Smart-Home-Anbieters COQON durchgeführt. 83 Prozent ist dabei die Datensicherheit besonders wichtig. 79 Prozent der Befragten wünschen sich, dass die Technik ohne viel Aufwand im Hintergrund läuft und sie sich damit nicht zu lange beschäftigen müssen. Für ein schlaueres Zuhause würde rund ein Viertel auch Geld in die Hand nehmen, über 2.000 Euro als Investition sind dabei denkbar.

Technik ist reine Männersache? Die Umfrage beantwortet die Frage mit einem klaren NEIN. Insbesondere innerhalb der Generation der 18 bis 35 Jährigen möchten sich acht von zehn Frauen in Zukunft in ihren eigenen vier Wänden intelligent vernetzen. Für sie steht weniger die technische Raffinesse als Spaßfaktor im Fokus, sondern der Komfort, das Design und der Vorteil der Zeitersparnis.

Im folgenden Beitrag haben wir kürzlich über die neue Smart-Home-Technologie berichtet.

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here