Die Depression hat sich gemausert: zur Volkskrankheit Nr. 1. Rund vier Prozent der Weltbevölkerung (in Deutschland sind es fünf Prozent) sollen an Depressionen erkrankt sein, so die aktuelle Statistik der WHO zum Weltgesundheitstag 2017. Sie ruft daher eine Kampagne ins Leben, die mehr auf diese Erkrankung aufmerksam machen soll.

“Rund 40 Millionen Menschen in der Europäischen Region leiden an depressiven Störungen, wobei die Prävalenz von Land zu Land gemäß kürzlich veröffentlichter Schätzungen der WHO zur globalen Gesundheitssituation für das Jahr 2015 zwischen 3,8 Prozent und 6,3 Prozent der Gesamtbevölkerung schwankt.”

Wirtschaftliche Folgen der Depression

Neben der psychischen und oft auch physischen Beeinträchtigung jedes Erkrankten und seines gesamten privaten Umfeldes entstehen aber auch erhebliche wirtschaftliche Kosten. 8,3 Milliarden Euro kosten die Krankheitsausfälle aufgrund von Depressionen laut DAK Psychoreport 2015. 2016 nahm zwar die Anzahl der Erkrankten ab, die Dauer der Fehltage pro Erkranktem aber zu.

“In Deutschland liegen die Kosten in Folge depressionsbedingter Frühberentungen bei ca. 1,5 Milliarden Euro jährlich. An Arbeitsunfähigkeit werden nach Angaben des Bundesministeriums für Gesundheit pro Jahr etwa elf Millionen Tage durch über 300.000 depressive Erkrankungsfälle verursacht: Tendenz steigend.” Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Infografik: Depression: Auf dem Weg zur Volkskrankheit? | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Vorbeugen und Erkennen wird sich also auch wirtschaftlich auszahlen. Das mahnen Experten aber schon seit Jahren an – ohne größeren Erfolg. Vielleicht tut sich ja jetzt etwas, da auch die Bundeskanzlerin sich des Themas angenommen hat.

Dein Geld kann mehr

Achtung: viele Berufsunfähigkeitsversicherungen schließen psychische Erkrankungen aus ihrem Leistungskatalog aus. Auch dienen psychische Vorerkrankungen häufig dazu, den Antrag auf eine BU abzulehnen.  Dann kann eine Absicherung eventuell über eine Erwerbsunfähigkeits– oder eine Dread-Disease-Versicherung erfolgen.

Titelbild: © eugenesergeev/Fotolia, Beitragsbild: © statista

1 KOMMENTAR

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here