Deutschland ist kein armes Land, das ist klar. Und die gute Nachricht ist: Der Wohlstand wächst weiter. Zumindest wenn man die Summe der Privatvermögen aller deutschen Haushalte betrachtet. Laut der Deutschen Bundesbank besitzen die Menschen in Deutschland 5,401 Billionen Euro in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie Ansprüchen gegenüber Versicherungen – ein Rekordwert.

Grund dafür sind die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt und steigende Löhne. Erspartes wird häufiger an der Börse investiert, besonders in Renten- und Immobilienfonds, so die Statistik. Wie das Vermögen in Deutschland verteilt ist, wird von den Zahlen allerdings nicht erfasst. Ob der allgemeine Wohlstand steigt, oder nur der von wenigen, lässt die Statistik offen. Mehr dazu bei der FAZ.

Titelbild: ©beeboys/Fotolia

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here