Fakt ist, jeder Klick, jede Anmeldung, jede Website-Ansicht wird irgendwo im Internet aufgezeichnet. Was für manche wie eine Orwell’sche Dystopie klingt, ist für Marketer und statistikaffine Menschen ganz wunderbar.

Analytics essentiell für Marketer

Gerade Social-Media-Plattformen bieten über social media business statistics unendlich viele Möglichkeiten, Marketing-Ansätze zu evaluieren und zu kontextualisieren. Gleichzeitig sind fundierte Kenntnisse der Analytics hinter den sozialen Netzwerken von fundamentaler Bedeutung. Sie können Strategien und Ausgaben beeinflussen und einen zielgerichteten Outreach an die Target-Gruppen ermöglichen.

Spannende Social Media Business Statistics

Das Fachmagazin Brandwatch hat sein Branchen-Monitoring für 2019 aktualisiert. Darin finden sich sieben erstaunliche Social Media Business Statistics, die jeder Marketer kennen sollte:

4040 Milliarden US-Dollar wurden in den letzten Jahren im Schnitt für Werbung in den sozialen Medien ausgegeben.
38% der Unternehmen planen, im Folgejahr mehr als 20 Prozent ihres gesamten Werbebudgets für Social-Media-Kanäle auszugeben.
13%waren es im Vorjahr.
20Fortune-500-Unternehmen (die 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt) arbeiten mit ihren Kunden auf Facebook zusammen, während 83 Prozent stattdessen auf Twitter vertreten sind.
2xso häufig und mehr befassen sich Menschen im Alter von 55 bis 64 Jahren mit Markeninhalten im Gegensatz zu Personen aus der Gruppe 28 oder jünger.
96%der Menschen, die Marken online diskutieren, folgen gleichzeitig nicht den Profilen dieser Marken.
78%der Menschen, die sich über Twitter bei einem Unternehmen beschweren, erwarten innerhalb einer Stunde eine Antwort.

 

Titelbild: © Hubert / fotolia.com

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here