In der aktuellen Umfrage zum Sparverhalten des Verbandes der privaten Bausparkassen wurden die wichtigsten Sparziele der Deutschen ermittelt. Mit 56 Prozent liegen die Themen Altersvorsorge und Konsum auf Platz eins. Beide Motive haben allerdings deutliche Prozentpunkte im Vergleich zur Frühjahrsumfrage einbüßen müssen.

Mit 44 Prozent belegt der Erwerb beziehungsweise die Renovierung von Wohneigentum den dritten Platz. Mit großem Abstand folgt auf Platz vier mit 26 Prozent die Kapitalanlage als Motiv. Bei den drei Sparzielen Konsum, Altersvorsorge und Kapitalanlage ist im Vergleich zu Umfragen aus vergangenen Jahren ein deutlicher Abwärtstrend zu verzeichnen. Laut Andreas J. Zehnder, Vorstandsvorsitzender des Bausparkassenverbandes, sei eine deutliche Unsicherheit unter den Sparern zu erkennen. Eine Folge davon scheint der deutliche Anstieg des klassischen Notgroschens zu sein. Dieser legte um mehr als die Hälfte auf sieben Prozent zu.

Titelbild: © slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here