Top-Thema

Telefonnummern von Facebook-Nutzern öffentlich

Früher konnten Facebook-Nutzer per Telefonnummer Kontakte sammeln. Weil die Telefonnummer jedoch irgendwann auch dazu gebraucht werden konnte, um Account-Passwörter zurückzusetzen, existiert das Feature heute nicht mehr. Trotzdem geistern die Nummern noch immer durchs Netz: Ein Sicherheitsforscher stieß auf eine Liste, in der er die unverschlüsselten Nummern von 420 Millionen Facebook-Nutzern fand. W&V weiß mehr.

Social Media

Marketer’s Guide to LinkedIn

Für Marketer, die auf LinkedIn eine Marke aufbauen und ihre Reichweite vergrößern wollen, stellt das Netzwerk nun einen neuen Kurs zur Verfügung. Der “Sophisticated Marketer’s Guide to LinkedIn” ist ab sofort auf LinkedIns Learning Platform verfügbar. SocialMediaToday hat den ganzen Bericht.

YouTube und die Millionenstrafe

Kein guter Tag für soziale Netzwerke. YouTube muss 170 Millionen US-Dollar zahlen, weil die Plattform gegen die Children’s Online Privacy Protection Rule verstieß. Das bedeutet: YouTube sammelt Informationen von Kindern, ohne die Einwilligung der Eltern einzuholen. Laut Onlinemarketing.de waren die Auflagen für YouTube beinahe unmöglich einzuhalten. Als Reaktion darauf ändert YouTube seinen Umgang mit Content, der für Kinder gedacht ist.

Gründer

Mit KI an die Spitze

Das KI-Startup Sensetime ist nach einer neuen Softbank-Investition das wertvollste KI-Startup der Welt. Mittlerweile ist es 7,5 Milliarden Dollar wert. Aktuell arbeitet das Unternehmen an einem Chip für das Training von künstlicher Intelligenz, berichtet t3n.

iStar Medical sammelt 40 Millionen ein

Wer ist iStar Medical? Das Startup aus Belgien hat sich auf medizinische Technologie spezialisiert und eine neue Behandlung gegen den Grünen Star entwickelt. Daraufhin erhielt iStar in einer neuen Finanzierungsrunde 40 Millionen Euro. Die Gründerszene hat die Details.

Noch zum Mitnehmen

Der große CO2-Vergleich

Ein Instagram-Account vergleicht verschiedene Waren anhand ihres CO2-Ausstoßes. Mit dabei: Kaffee gegen Tee oder Tütenketchup gegen Ketchup aus der Flasche. Business-Punk fasst zusammen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nachhaltiger leben in Berlin (@nachhaltigerlebeninberlin) am

Titelbild: © Gorodenkoff / Fotolia.com

 

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here