Top-Thema

Swiss Re kauft 1,1 Millionen Lebensversicherungen

Insgesamt kostet die Transaktion zwischen Swiss Re und dem britischen Anbieter Legal & General 737 Millionen Euro. Laut einem Bericht von Pfefferminzia verfolgt Swiss Re die Strategie, sich als Bestandskäufer für geschlossene Lebensversicherungen zu positionieren. Nun verwaltet die Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft bereits über 4,7 Millionen Policen.

Finanzwirtschaft kurz & knapp

Steuern im Ruhestand: 10 Tipps zum Sparen

Altersvorsorge stellt immer mehr eine Herausforderung dar. 2005 betrug der Satz der zu versteuernden Rentenzahlungen 50 Prozent. Ab 2040 sollen sogar volle 100 Prozent der Rente versteuert werden. Für Das Investment stellt Wolf-Dieter Tölle zehn Tipps zusammen, die dabei helfen sollen, während der Rentenzahlungen Steuern zu sparen.

Altersvorsorge: Deutsche investieren zu wenig?

10,5 Prozent ihres Einkommens legen deutsche Investoren für den Ruhestand beiseite. Dies ist eines der Ergebnisse der Schroders Global Investors Study 2017. Dabei gibt ein Großteil der Befragten aber auch an, dass der zurückgelegte Betrag zu gering ist – viele Investoren wollen also eigentlich mehr fürs Alter sparen. Den Bericht und die Statistiken gibt es auf Cash Online.

Bauen für die Zukunft: Warum Smart Homes häufiger werden

Mehr als die Hälfte aller Deutschen gaben in einer Umfrage des Bauherren-Beraters Almondia an, beim Hausbau in intelligente Haustechnologie investieren zu wollen. Intelligente Häuser werden mittelfristig enorm an Bedeutung gewinnen, befindet Almondia-Geschäftsführer Dr. Gordian Rättich. Warum es wichtig ist, bei “mitdenkenden” Häusern sehr auf die Sicherheit des Systemzugriffs zu achten, weiß Cash Online.

Versicherungswirtschaft kurz & knapp

Unabhängige Vermittler werden beliebter: Bankenvertrieb verliert

Das ergibt sich aus dem neuen Vertriebswege-Survey Leben von Willis Towers Watson. Ein Grund ist die wachsende Beliebtheit des Fondspolicen-Geschäfts, berichtet das Versicherungsjournal. Ebenfalls wichtig sei das Einmalbeitragsgeschäft. Die unabhängigen Vermittler hätten es trotz des schrumpfenden Markts geschafft, ihr Verkaufsvolumen zu halten, sagte Ulrich Wiesenewsky, Leiter des Distribution Services bei Willis Towers Watson.

Berufsunfähigkeit im Schultag: Burnout-Rate steigt

Die psychischen Ursachen von Berufsunfähigkeit werden stark unterschätzt. Zu diesem Schluss kommt Ingo Gerlach, Produktmanager von Basler Versicherungen, in einem Gastbeitrag für den Versicherungsboten. Seit 2000 habe sich die Zahl der vollstationären Behandlungsfälle bei unter 15-Jährigen verdreifacht. Auslöser sind immer öfter Depressionen und andere psychische Erkrankungen. Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen versuchen nun, ihr Angebot auf Schüler zu erweitern.

Was vom Tage übrig blieb

DHL wird erpresst: Bitcoin als Lösegeld

Und zwar sind es 10 Millionen Euro, die DHL dem Erpresser überweisen soll, berichtet Das Investment, und bezieht sich dabei auf einen Artikel der Bild. Sowohl die als QR-Codes verfassten Erpresserbriefe als auch die Forderung nach Bitcoin erschweren der Polizei aufgrund der enormen Anonymität beider Medien die Untersuchung. Die erste Paketbombe war bereits Anfang November aufgetaucht. Eine zweite musste die Polizei letzten Freitag in einer Potsdamer Apotheke unschädlich machen.

Bild: © By Adrian Pingstone at en.wikipedia [Public domain], from Wikimedia Commons

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here