Es wird kalt in der Republik. Wir bleiben darum lieber drinnen und bereiten ein paar warme Häppchen für Eure Mittagspause vor. Unter anderem steht heute Visual Search auf der Karte.

Visual Search: Zwar haben wir uns gerade erst auf Voice Search á la Siri und Alexa umgestellt, doch visuelle Suchmaschinen könnten bereits der nächste große Trend sein. So funktioniert es: Mittels der Kamera vom Smartphone oder Tablet soll die Suchmaschine bestimmte Bilder analysieren und ähnliche Bilder oder Objekte anzeigen. Weiterhin sollen Visual Search Engines lernfähig sein. Wird die “Voice Search” bald schon wieder abgelöst?

Digital Shaman Project: Die Japanerin Etsuko Ichihara verknüpft Buddhismus und technologischen Fortschritt. Die Prämisse: Im buddhistischen Glauben bleibt die Seele eines Menschen nach seinem Tod noch 49 Tage auf der Erde, bevor sie weiterzieht. Ichiharas Antwort: Sie entwirft Roboter, die die Gesichter von Verstorbenen tragen, und die Angehörigen begleiten sollen. Eine KI soll dabei sogar Gespräche mit den Angehörigen führen. Gute Idee oder eher creepy?

https://www.youtube.com/watch?v=re9lVhQizBc
“Digital Shamanism” von Etsuko Ichihara

Smartphone: Neues Jahr, neues Smartphone? 2019 warten so einige Neuerungen auf den erwartungsvollen User. Zum Beispiel noch mehr faltbare Smartphones, Modelle mit Fingerabdrucksensor im Bildschirm oder mit 5G-Modem. Oder gar welche ohne Rahmen. Was so alles auf uns zukommt, zeigen diese Trends für das neue Jahr.

https://www.youtube.com/watch?v=QyLh-OuXfc0
Das erste faltbare Smartphone von Royole

Titelbild: © FomaA / Fotolia.com

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here