Media-Experten sind sich sicher: Auch in diesem Jahr wird sich im Content Marketing alles um Paid Media drehen. Doch welche Medien werden es 2017 schwer haben? Welche werden wachsen?

Werbespendings halten ihr Niveau

Laut Mediaexperten werden die Werbeausgaben 2017 etwa auf Vorjahresniveau bleiben. Größere Wachstumschancen sind wohl erst 2018 realistisch. Die nächsten Monate werden eine stabile oder leicht positive Marktentwicklung aufweisen.

Facebook, Instagram oder Snapchat: Wachstum im Digitalen

Im digitalen Bereich wird es erneut ein starkes Wachstum geben: So werden Facebook, Instagram, Snapchat oder auch neu hinzukommende Angebote deutliche und relevante Budgeterhöhungen verbuchen. Einer der größten Gewinner wird dabei laut Experten das Content Marketing sein. Das bedeutet keineswegs einen Rückgang der Werbeausgaben. Im Gegenteil: Denn das Thema Content Marketing, und die dadurch entstandene Verbindung von Inhalten und klassischer Werbung, wird Werbeprofis auch 2017 noch lange Zeit beschäftigen.

Ungewisse Zukunft für Printmedien

Auf lange Sicht wird dieses starke Wachstum im Bereich Social Media vor allem den klassischen Printmedien schaden. Experten weisen darauf hin, dass mehr und mehr in Social Media Marketing investiert wird. Das Social Web ist stets nah am Content und durch Mobile ständig verfügbar und abrufbar. Leidtragende dieser Entwicklung werden vor allem Zeitschriften und Zeitungen sein. Für Tageszeitungen wird 2017 also erneut ein schwieriges Jahr sein. Sie werden es weiterhin schwer haben, vielleicht aber im Content Marketing noch ein leichtes Plus erzielen.

Mehr lesen Sie hier.

Foto: fotolia/slonme

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here