Für Zahnersatz leisten die gesetzlichen Krankenkassen nur die so genannte Regelversorgung. In Zahlen bedeutet dies, dass die Kasse nur maximal 50 Prozent der Kosten übernimmt. Ein Beispiel aus der Praxis: Für eine hochwertige Krone aus Keramik betragen die Gesamtkosten rund 1.100 Euro, von denen die Kasse aber nur rund 130 Euro übernimmt. Die private Zuzahlung beläuft sich demnach auf 970 Euro. Durch Abschluss einer Zahnzusatzversicherung können diese eigenen Kosten auf nur 110 Euro gesenkt werden.

Die Deutsche ZahnVersicherung aus dem Hause des Münchener Vereins bietet dazu eine flexible Absicherung ohne Gesundheitsfragen, die in jedem Alter abschließbar ist und bereits ab dem ersten Tag leistet.

Bausteinsystem für individuellen Schutz

Ein weiterer Pluspunkt des Angebots ist das Bausteinsystem, da sich Versicherte den Schutz nach individuellen Wünschen zusammenstellen können. Sie wählen und kombinieren zwischen reiner Zahnbehandlung, Zahnersatz, Prophylaxe und Prothesenreinigung. Der Leistungsumfang lässt sich so individuell an Lebensalter, Gesundheitszustand und Vorsorgebedarf anpassen. Das integrierte Rabattsystem hilft, weitere Kosten zu sparen: Je mehr Schutz der Kunde wählt, desto höher steigt der Rabatt.

Im Baustein „Zahnbehandlung“ sind 100 Prozent der Kosten für hochwertige Füllungen und Inlays sowie 100 Prozent für Wurzel- und Zahnfleischbehandlungen und Aufbiss- oder Kieferschienen enthalten. Für Prophylaxe trägt die Deutsche ZahnVersicherung 100 Prozent der Vorsorgeleistungen. Bei Behandlungen der Überempfindlichkeit oder Versiegelung von Zähnen sind dies bis zu maximal 170 Euro pro Jahr.

Für Zahnersatz stehen vier mögliche Bausteine zur Verfügung, die je nach Wunsch bis zu 90 Prozent der privat-zahnärztlichen Leistungen oder bis zu 200 Prozent der kassen-zahnärztlichen Leistungen übernimmt. Der Baustein „Prothesenreinigung“ übernimmt 90 Prozent oder maximal 100 Euro jährlich für die Pflege von Zahnprothesen. Ein Kinder-Baustein rundet das Leistungsspektrum ab.

Kompakt-Tarif schon ab 8,90 Euro pro Monat

Je nach Alter und Auswahl der Leistungsbausteine ist die Zahnzusatzversicherung des Münchener Vereins bereits ab 1,90 pro Monat erhältlich. Ein 45-jähriger Versicherter zahlt im Kompakt-Tarif 8,90 Euro pro Monat. Im Marktvergleich von mehreren Analysehäusern schnitt das Angebot der Deutschen ZahnVersicherung gut ab, denn die Stiftung Warentest zeichnete die ZahnVersicherung mit Bestnote aus. Weitere Infos zum Produkt hat der Münchener Verein in einer Produktbroschüre und einem Zahn-Ratgeber zusammengefasst

Titelbild: © drubig-photo

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

Please enter your comment!
Please enter your name here